sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Giro d'Italia 2010
Giro d'Italia 2010
Montag, 17. Mai 2010 - 09:50 Uhr

Wie ich desletzt beim unmotivierten Zappen durchs Fernsehprogramm feststellen durfte, ist der Giro d'Italia mal wieder unterwegs. Ungeachtet der medizinisch durchtrainierten Sportler schaue ich mir solche Rundrennen gerne an, da wenigstens in den Bergen sehr interessante Strecken abgefahren werden. Meinetwegen bräuchten sie die Radler gar nicht so oft zu zeigen, denn ich möchte lediglich wissen, wie es in der Gegend aussieht. Bei genauerer Streckenbetrachtung auf der eher schlechten Giro-Internetpräsenz wurde meine Tour-Planung für den anstehenden Trentino-Urlaub gleich um ein paar Umwege ergänzt.

Die meisten Etappen sind eher nicht mein Ding, aber die Interessanten durch die Alpen führenden sollen hier kurz erwähnt werden.

14. Etappe - Samstag, 22. Mai
Die erste Hälfte geht es durchs Flachland, eher uninteressant, aber zum Abschluss geht es hoch zum Monte Grappa. Dieser liegt rund 40 Kilometer Luftlinie nord-westlich von Venedig und nur wenige Kilometer unterhalb der Passo Rolle(i)-Südrampe. Zwischen der Adria und dem Monte Grappa liegt maximal 300 Meter hohes Gelände, dann beginnen die Berge und von jetzt auf gleich geht es hinauf bis auf 1.675 Meter. Dieser Hügel hat es als Last-Minute-Paket in meine Tourplanung geschafft, den muss ich mir ansehen.


15. Etappe - Sonntag, 23. Mai
Sehr weit im Osten von Italien, fast an der Grenze zu Slovenien, führt die 15. Etappe in die Berge. Dort warten Sella Chianzutan, Passo Duron und Sella Valcalda auf die Radler. Diese sind nur um die 1.000 Meter hoch, führen aber über kleine und hoffentlich schöne Sträßchen. Am Ende der Etappe wartet mit dem Monte Zoncolan eine schwere Bergankunft auf die Horde der Astmatiker.


17. Etappe - Mittwoch, 26. Mai
Der Tages-Höhepunkt ist das Gampenjoch. Dies ist eingekesselt vom Mendelpass im Süden, Timmelsjoch und Jaufenpass im Norden.


19. Etappe - Freitag, 28. Mai
Diese Etappe führt teilweise über Sträßchen, die kaum erkennbar oder gar nicht in Karten eingetragen sind. Der Passo dell' Aprica ist noch eine Hauptstraße, aber um die darauf folgende schmale Piste zum Ort Trivigno zu finden, muss man in Google-Earth schon sehr weit hineinzoomen. Zum Schluss geht es noch über den Passo di Foppa, in dem Diagramm als Passo del Mortirolo eingetragen. Die angesprochenen Pässe befinden sich allesamt süd-westlich des Passo di Gavia.


20. Etappe - Samstag, 29. Mai
An diesem Tag ist definitiv die Königsetappe an der Reihe. Gestartet wird in Bormio, es geht über die Berninapass(i)-Westrampe, Forcola di Livigno(i), Passo di Foscagno, wieder hinunter nach Bormio, und zum Abschluss noch kurz über den 2.618 Meter hohen Passo di Gavia, um letzendlich am Passo del Tonale den verdienten Feierabend anzutreten.


Die anschließende 21. Etappe ist dann auch schon die Letzte, auf der jedoch nur noch über ein paar Dutzend Kilometer ins Ziel gerollt werden muss. Wer am Tonale im Gesamtklassement die Nase vorn hat, kann eigentlich kaum mehr anders als den ganzen Giro gewinnen.

Die offizielle Webpräsenz des Giro d'Italia ist auf Gazzetta.it zu finden, allerdings nur in italienischer und englischer Sprache. Sie ist zwar nicht so gut aufgebaut wie die der Tour de France, aber wie ich meine schon weit besser als in den Jahren zuvor.

Wer sich fürs Trentino interessiert und an den genannten Tagen Zeit hat, der kann sich diese (vielleicht schon selbst besuchten?) Strecke in Ruhe vom Sofa aus anschauen.

In hoffentlich einer Woche bin ich auf Tour, sofern das Wetter mitspielt. Abgesehen vom Gavia, den ich erst letztes Jahr überquert habe, stehen alle Pässe und Strecken auf meiner Liste. Wenn alles so klappt wie ich mir das vorstelle, kann ich in ein paar Monaten von allen eine nette Beschreibung mit wahrscheinlich wieder hunderten Bildern abliefern.

Arrivederci,
Ma

PS: Das Wetter ist echt nicht zu fassen! Vor meinem Urlaub habe ich noch 1.000 Dinge zu besorgen und zu erledigen, vorzugsweise natürlich mit Moped-Unterstützung. Aber in Lederkombi UND Regenkombi durch die Stadt zu laufen macht nun wirklich nicht viel Spaß.
Kinners näh.


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2019 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans