sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Tour de Suisse 2010
Tour de Suisse 2010
Freitag, 11. Juni 2010 - 17:45 Uhr

Der Giro d'Italia ist seit knapp 2 Wochen zuende, und schon steht das nächste Sportereignis aud dem Plan. Nein, ich meine nicht die vuvuzela-verseuchte Fußball-WM (das Getröte ging mir schon nach wenigen Muinuten auf den Keks), sondern die Tour de Suisse. Diese startet traditionsgemäß nach dem Giro und dient den Fahrern der Tour de France gewissermaßen als Einfahrrunde. Sie ist mit insgesamt 8 Etappen eine eher kleine Rundfahrt, die jedoch über sehenswerte Pässe führt. 3 Etappen stechen aus der Sicht von Pässesüchigen heraus, wobei die letzte der drei ohne Probleme als Königsetappe der diesjährigen Tour bezeichnet werden kann.

2. Etappe - Sonntag 13. Juni
Gestartet wird in Ascona, danach geht es durchs Centovalli und über den Simplonpass.


3. Etappe - Montag 14. Juni
Höhepunkt dieses Tages wird der Col des Mosses sein, der auch als Mossesstraße bekannt ist. Dieser liegt östlich des Genfer Sees und wurde von mir 2008 besucht.


6. Etappe - Donnerstag 17. Juni
Glücklicherweis spielt bei der Fußball-WM an diesem Tag weder Deutschland, die Schweiz oder ein anderes deutschsprachiges Land (wobei, so viele mehr sind gar nicht am Start), daher kann man diesen Donnerstag für die Tour de Suisse reservieren. Denn es geht auf die Königsetappe, über den Sustenpass, Oberalppass und zum Abschluss den Albulapass. Die letzten beiden habe ich 2009 befahren, gerade den Albula fand ich absolut sehenswert. Mit dem Susten hatte ich bislang immer Pech, entweder keine Zeit, supermieses Wetter oder er war gesperrt. Vielleicht wird es dieses Jahr etwas, denn er wird (hoffentlich/endlich) einer der letzten Alpenpässe auf meiner Juni-Tour sein.


Richtig in die Berge geht es nur auf diesen drei Etappen. Wobei, Etappe Nummer 8 zeichnet sich laut der offiziellen Streckenbeschreibung durch sehr "kupiertes" Gelände aus, ein Wort das ich erst nachschlagen musste, mit etwas seltsamem Ergebnis.

Die Internetseite der Tour liegt auf www.tds.ch. Sie ist ausgesprochen schnell, übersichtlich, schnörkellos, nicht überladen mit Flash-Filmen oder Werbung, und somit weiiiiiiit entfernt vom klicki-bunti-Mist des Giro d'Italia.

Wiedermal gilt für alle Daheimgebliebenen: Wer schon nicht in die Berge kommt, der kann sie sich an ein paar Tagen wenigstens vom Sofa aus anschauen.

Servus,


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2019 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans