sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Ostalpen - Camping
Ostalpen - Camping
Montag, 22. August 2011 - 01:30 Uhr

Hab ich eigentlich erwähnt, das der letzte Urlaub eigentlich ein preiswerter werden sollte, und unter anderem deswegen eine Menge Camping angsagt war? Ich hatte alles dabei: Zelt, Unterlage, Heringe, Schlafsack, Isomatte, Dreibeinhocker, Geschirr, und noch andere Kleinigkeiten.



Und wie oft habe ich das ganze Zeuch ausgepackt?
Tja, lasst mich überlegen ... über den Daumen gepeilt, 2 im Sinn ...

0,0 Mal.

Ist nicht nur ärgerlich wegen der höheren Kosten und den verpassten Tagen/Nächten auf nem Campingplatz, die doch immer etwas anderes sind, als wenn man in einer Betonbude eingemauert ist. Vor allem nervig ist die Tatsache, das ich das ganze Gerödel 14 Tage mit durch die Gegend geschleppt habe und zigmal aus- und wieder einpacken musste, all das selbstredend völlig umsonst. Gleich nach der Ankunft zuhause habe ich ein paar Bilder aufgenommen, wieviel von meinem Gepäck alleine fürs Campen veranschlagt war.

Fast alles dementsprechende Zeug war in der großen Rolle untergebracht, die ich hinten auf dem Sozius-Platz festgeschnallt hatte.





Dabei handelt es sich um eine Version von Polo, soweit ich weiß ist es die fette > 70 Liter Rolle. Der Kauf ist schon 3 Jahre her und die Rolle selbst hüllt sich bezüglich ihrer Größe in Schweigen, auf jedenfall ist es ein Monsterteil.

Wie auch immer. Vor dem Photo-Shooting schätze ich, das rund zwei Drittel des Rolleninhalts auf das Camping-Zeuch geht. Und damit lag ich nicht ganz falsch. Hier der Inhalt der Rolle, wie ich ihn nach der Fahrt ausgepackt habe (in den Mülltüten ist Schmu-Wä bzw. Handtücher, hatte keine Lust alles noch hübscher zu drapieren).



Und nun das was übrig blieb, nachdem ich den Camping-Schmu weggenommen habe.



Sieht aus, als fallen sogar mehr als zwei Drittel auf die Outdoor-Ausrüstung. Hätte ich von vorne herein nur Hotels und andere Behausungen eingeplant, wäre ich wohl mit einem 20 bis 30 Liter Röllchen ausgekommen. Das macht definitiv einen höllenmäßigen Unterschied. Immerhin musste ich die Rolle fast jeden Abend abpacken und aufs Zimmer schleppen, und morgens dasselbe in umgekehrter Reihenfolge machen. Ganz abgesehen davon, das sich die XT mit einem totel Walroß auf dem Sozius anders fährt, besonders auf unbefestigten Straßen.

Hier nochmal der ganze Rolleninhalt auf einen Blick. Rechts das Camping-Zeugs, links der davon unabhänige Kram.



Für den nächsten Urlaub werde ich mir überlegen, ob ich nicht ganz auf Camping verzichte. Besonders wenn das Wetter wieder droht, wackelig zu werden. Provence und Pyrenäen im August, gut, da ist die Regenwahrscheinlichkeit Nahe Null, aber Zentralalpen in einem miesgelaunten Juli?

Dieses Jahr bin ich ziemlich gut mit 'Zimmer frei'-Angeboten gefahren, d.h. Privathäuser die ein oder mehrere Zimmer vermieten. Diese sind meist einfacher Art, dafür kosten sie wenig (unter 30 Euro mit Frühstück), und man ist nicht in einem Hotelbunker eingesperrt.

Naja, habe wahrscheinlich genügend Zeit mir das zu überlegen. Ob dieses Jahr noch ein Urlaub ansteht ... keine Ahnung, eher nicht. Vielleicht ein kurzer 3-4 Tage Trip in die Vogesen, aber mehr wirds wohl nicht werden.

Gruß an alle Camper,
Martin


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2019 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans