sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => St. Martin
St. Martin

Kurzbezeichnung :

St. Martin

Originalname :

Col St. Martin

Land :

Frankreich

Gebirge :

Alpen

Öffnungszeiten :

gj. Offen

Höhe :

1500 m

Max. Steigung :

12 %

Länge :

37 km

Lat/Long:  44.071060 7.220850  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

St. Martin - Westrampe unten Blick Blick ins TalDie Westrampe des Col St. Martin beginnt zwischen den sehr interessanten Ostrampen von Couillole und Sinne(i). In einem sehr schluchtenreichen Abschnitt schraubt sich die Straße hart an der Felswand nach oben und bietet von da aus beste Sicht ins Tal. Das kann von einer Nothaltebucht in Ruhe begutachtet werden, die Platz für zwei bis drei Motorräder bietet.

St. Martin - Westrampe unten Blick auf Sinne-Einfahrt     Sinne - Ostrampe Einfahrt     Sinne - Ostrampe unten Blick auf St. Martin Rampe

Nach Süden hin (hier das linke Bild) ist die Einfahrt zum Sinne(i) sowie seine ersten Meter zu sehen. In Gegenrichtung, von Kreuzung oder Sinne-Rampe aus wird deutlich, wie die Anfänge des St. Martin an den Berg getackert wurde.

St. Martin - Westrampe Mitte grüne LandschaftAnschließend wird es weniger interessant. Die Fahrbahn ist für schnellen Geländegewinn ausgelegt, breit und gut in Schuß, tiefere Schräglagen können genossen werden. 12 Kehren liegen bis zur Passhöhe auf dem Weg, mehrere zum Teil auch größere Dörfer halten kaum auf. Die Landschaft ist meist dicht grün bewachsen.

Auf der Passhöhe steht der Ort La Colmiane, der gut besucht ist.

St. Martin - Ostrampe oben Blick auf Ort St. MartinDie Ostrampe macht im Grunde da weiter, wo die Westrampe aufgehört hat. Gute und breite Straße, viel Natur, es kann schnell gefahren werden. Nach 8 von insgesamt 20 Kilometern wird der große Ort St. Martin Vésubie durchfahren, der zuvor von der Straße aus von oben wunderbar eingesehen werden kann. Gleich hinter zwei dicht aufeinanderfolgenden, kurzen Tunneln macht der Ort rechte Hand auf sich aufmerksam. Leider ohne Haltebucht in der Nähe, daher muss sich bei Bedarf eng an die Leitplanke gestellt werden. Zufälligerweis habe ich im Jahr 1999 und 2012 an fast derselben Stelle gestanden und ein Foto vom Talblick aufgenommen.

St. Martin - Ostrampe untenEin echter Hingucker. Unglücklicherweis einer der Wenigen. Ansonsten tut sich nicht viel, ich kann kaum von Highlights berichten. Im Jahr 2012 bin ich dort mit hohem Tempo entlanggeschossen und habe für meine Verhältnisse extrem wenige Fotostopps einlegen müssen, wo ich doch normalerweise alles fotografiere was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Um die Beschreibung mit positiven Worten abzuschließen:
Weiter südlich beginnt die Westrampe des Turini(i), ab da macht die Fahrt wieder richtig Spaß.


Fazit:
Ich war zweimal am Col St. Martin und muss sagen: Irgendwas fehlt. Eigentlich hat er mit dem guten Belag, fast zwanzig Kehren, viel Natur und wenigstens an zwei Stellen guten Talblick genügend zu bieten, aber ich war nie wirklich begeistert. Eher empfand ich die Fahrt als mittelmäßig bis langweilig, es zog sich und wurde mehr zur Durststrecke als befürchtet. Wer trotz Verkehr schnell vorwärtskommen möchte, für den ist der Pass sicher geeignet. Wer des Schotterns nicht abgeneigt ist, südlich mehr oder weniger parallel verläuft der herrliche schöne und wilde Andrion(i).

Vielleicht war ich auch nur mies drauf, war was platt oder wollte Feierabend machen. Ich lasse mich in Bezug auf den Gesamteindruck gerne belehren/berichtigen.


Straßenverhältnisse :

St. Martin - Ostrampe oben Straße und Talblick PanoÜber die komplette Strecke ist die Straße 2 bequeme Spuren breit und war im Jahr 2012 von guter bis sehr guter Qualität. Abgesehen von ein paar engen Kehren kann der Pass mit hohem Tempo genommen werden.


Ein-Ausfahrt :

St. Martin - Westrampe unten EinfahrtAuf beiden Seiten ist der Pass nicht ausgeschildert, dafür aber der Ort St. Martin Vésubie auf der Ostseite. Im Westen muss an der Hauptstraße etwas aufgepasst werden, da in einem schluchtigen Bereich leicht rechts (von Süden kommend) oder um 180 Grad nach links abzubiegen ist. Im Osten braucht lediglich hinterm benachbarten Turini(i) rechts abgebogen, oder der Hauptstraße aus Süden kommend stur nach Norden gefolgt werden.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Am höchsten Punkt befindet sich der Ort La Colmiane, mit mehreren Hotels und einem großen Freizeitangebot für jung und alt. Wer Unterkünfte sucht, wird besonders links/westlich der Passhöhe fündig. Dort gibt es vom Campingplatz über die einfache Gite bis hin zu bequemen Aubergen nahezu alles, siehe dazu die Links weiter unten.

St. Martin - Passhöhe Panorama



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Portes (i)
Turini (i)
Sinne (i)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung


Links zum Thema:
http://www.colmiane.com -
      ==> .../ang/accueil_ete.asp?saison=et%E9 - Sommer
      ==> .../hebergement...numero=172 - Camping Municipal
Funktional mies zusammengestrickte Webseite von Colmiane, dem Ort auf der Passhöhe.

http://www.gite-marmottes.fr - Die Gite Marmottes befindet sich westlich, knapp unterhalb der Passhöhe.

http://www.aubergedesmures.com - Von Westen kommend taucht die Auberge des Mures wenige hundert Meter vor der Passhöhe rechts gleich neben der Straße auf.

Blogbeiträge
Couillole & St. Martin --- vom 17. Juni 2014

Neue Pässe 2012 --- vom 10. September 2012


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2018 - Schmeissfliege.de