sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Lautaret
Lautaret

Kurzbezeichnung :

Lautaret

Originalname :

Col du Lautaret

Land :

Frankreich

Gebirge :

Alpen

Öffnungszeiten :

gj. Offen

Höhe :

2058 m

Max. Steigung :

10 %

Länge :

65 km

Lat/Long:  45.035534 6.405201  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Lautaret - Ostseite TalblickVon Osten aus der Kleinstadt Briancon kommend, ist die Ostrampe des Col du Lautaret eine einzige rund 27 Kilometer lange Gerade. Es gibt zwar ein paar Kurven, aber die meisten machen sich erst als solche bemerkbar, wenn man die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten hat. Durch die zusätzlich auch noch recht breite Fahrbahn kommt ein wenige Autobahnfeelig auf, von Fahrfreude kann nicht wirklich die Rede sein.
Lautaret - Ostseite unten BergmassivImmerhin, die Straße geht durch eine schöne Schlucht, die ganze Zeit ragen links und rechts mehrere 3000er in die Höhe.
Auf der Spitze des Lautaret stehen mehrere Gebäude, und eine kleine Auffahrt führt hoch zum benachbarten Galibier(i).

Lautaret - Westrampe MitteDie Westseite ist ein ganzes Stück abwechslungsreicher. Zu Anfang ist es sehr kahl, man fährt auf einem Mix aus längeren Geraden, Kehren und Kurven. Noch oberhalb von La Grave wird die Schlucht immer enger, die ersten Tunnel müssen durchfahren werden, während die Landschaft von schroffen Berghängen dominiert wird. Die Reise wird vom Fluß La Romanche begleitet, der oft von der Straße aus gesehen werden kann und weiter im Tal in einen Stausee fließt.

Lautaret - Westrampe La Grave GletscherNach rund einem Drittel der Abfahrt ist der Ort La Grave erreicht, indem es viele Unterkünfte und Restaurants gibt, von deren Terassen aus mehrere Gletscherzungen auf den südlich gelegenen Bergen zu sehen sind. Kurz vor verlassen des Dorfes taucht links eine Gîte auf, die ich als bequeme aber einfache und preiswerte Unterkunft für Reisende aller Art nur empfehlen kann.
La Grave ist dann auch der letzte Ort für die nächsten 14 Kilometer, denn die Schlucht wird so eng und unwirtlich, das nirgends größere Gebäudeansammlungen hinpassen würden.

Lautaret - Westrampe trockener WasserfallHat man den ca. 500 Meter langen Tunnel du Grande Clot durchfahren, befindet man sich in der Schlucht Combe de Malaval. Die Felswände sind zwar nicht so nah und auch nicht extrem steil, aber es bröckelt an allen Seiten. Unzählige Wasserfälle stürzen von den umliegenden Bergen beider Seiten ins Tal, an manchen Stellen erkennt man gut, das auch gerne mal festeres Material die Berge herunterrauschen kann. Der berühmteste Wasserfall ist der Cascade de la Pisse (das Teil heißt wirklich so!), den ich entweder nicht gefunden habe, oder der im Jahr 2009 nicht viel Wasser geführt hat.

Lautaret - Westrampe Lac du Chambon von OstenEinen weiteren Tunnel später ist man am Stausee Lac du Chambon angekommen, hinter dem der beeindruckendste Bereich der Lautaret-Westrampe liegt. Die Gorges de l'Infernet ist eine tiefe Schlucht, deren Wände fast senkrecht in die Höhe ragen, und das mehrere 100 Meter. Die Straße ist dabei hart an den Fels gebaut und man fährt immer tiefer in die Schlucht. Leider kann ich davon keine Bilder vorweisen. Die Straße ist eine der wenigen Hauptstraßen in dem Gebiet, somit viel befahren und mit nur wenigen Haltestellen ausgestattet. Zudem hatte ich Probleme mit meinem Hinterreifen und somit keinen Kopf für Fotopausen. Bilder muss ich somit (wahrscheinlich im Jahr 2010) nachliefern.
Lautaret - Westrampe unten Tal
Ab Les Clapiers beginnt das Flachland. Auf der gut ausgebauten Hauptstraße D1091 führen die letzten Kilometer auf gerader Strecke nach Le Bourg d'Oisans.


Mein Tipp:
Wenn ihr zum benachbarten Galibier(i) wollt oder von dort kommt, bevorzugt die Westseite als Anfahrts- oder Abfahrtsrampe.


Straßenverhältnisse :

Von meiner Überquerung im Jahr 1999 hatte ich den Belag als sehr gut in Erinnerung, wovon aber nichts übrig geblieben ist. Die Straße ist zwar immer 2 oder mehr Spuren breit, aber fast durchgehend in schlechter Verfassung.


Ein-Ausfahrt :

Der Lautaret liegt auf der D1091 (früher N91), von der Spitze gehts auf 28 km Richtung Osten nach Briancon, Richtung Westen nach Le Bourg d'Oisans.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Lautaret - Passhöhe von Galibier Nah 09Auf der Passhöhe stehen mehrere Hotels, in den zahlreichen Restaurants und Snackbars wird niemand verhungern. Platz zum Parken ist für Vehikel jeder Größe im Überfluß vorhanden. Direkt auf der Passhöhe geht es nach Norden hoch zum Col du Galibier(i), einem der höchsten asphaltierten Alpenpässe. Die Auffahrt ist im rechten Bild zu sehen, es ist die schmale Straße am unteren Bildrand.
Galibier - Blick Richtung LautaretVon dieser Auffahrt sind auch die Pics de Combeynot mit am Besten zu sehen. Es ist ein beeindruckende Bergmassiv, das südlich der Lautaret-Passhöhe in die Wolken wächst.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Ornon (i)
Auris (n)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Tour de France II --- vom 13. Juli 2014

Dauphiné 2013 --- vom 6. Juni 2013

Gîte Rulez --- vom 29. April 2010

Pässe der Provence --- vom 8. Dezember 2009


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2018 - Schmeissfliege.de