sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Ostalpen

Preis: 29,90 €

Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Ampola
Ampola

Kurzbezeichnung :

Ampola

Originalname :

Passo Ampola

Land :

Italien

Gebirge :

Alpen

Höhe :

747 m

Länge :

34 km

Lat/Long:  45.864358 10.645430  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Der Passo Ampola ist die Strecke zwischen dem nördlichen Ende des Gardasee und dem Lago d'Idro. Bis zu meiner Überfahrt im Jahr 2010 wusste ich nicht, das diese Strecke auch eine Passstraße ist. Unter anderem, da sie in Straßenkarten nicht als solche markiert oder namentlich erwähnt ist.

Ampola - Ostrampe unten KehreIm Osten beginnt die Reise am Gardasee im großen Ort Riva del Garda und führt dort als Erstes in einen 6 Kilometer langen Tunnel. Ist man aus diesem heraus, geht es auf kehrenreicher Strecke und durch ein paar Dörfer weiter hinauf. Dort kann viel Verkehr herrschen, daher sind Kehren und Kurven selten wirklich zu genießen.

Auf halber Höhe liegt der sehr ansehnliche Lago di Ledro, der wohl für den starken Verkehr verantwortlich sein dürfte, denn zwischen den beiden Seen gibt es nicht mehr als diese eine Hauptstraße. An der Ostseite des Ledro gibt es mehrere öffentliche Strände und Rastplätze, kurz dahinter liegt ein schöner aber gut belegter und recht teurer Campingplatz, der bei meiner Stippvisite den Anschein machte, als wäre er fest in französischer Hand.

Lago di Ledro - Pano von Osten

Die Straße führt nördlich des Sees vorbei und bietet herrlichste Aussicht auf das kühle Nass. Relativ zum Gardasee ist er ein kleiner Tümpel, dadurch wirkt er am Rand wesentlich klarer. Hat man den See halb passiert, taucht auf der linken Straßenseite eine kleine Raststelle mit Bank auf, die sich gut für eine Verschnaufpause eignet. Im Panoramabild oben ist etwas links der Bildmitte eine Landzunge zu sehen, an der Ecke befindet er sich. Im unteren Panoramabild ist er links neben dem Busch auf der rechten Bildseite zu erkennen. Weiter unten auf dieser Seite sind genauere Informationen zu dem Rastplatz zu finden.

Lago di Ledro - Pano Mitte

Ampola - Ostrampe oben WW in Landschaft 3DHinter dem See sind es noch mehrere Kilometer bis zur Passhöhe, die allesamt sehr geradlinig sind und mit hohem Tempo gefahren werden können. Der Verkehr ist in diesem Abschnitt weniger dicht, Fahrzeuge können problemlos überholt werden, was in den vorigen Abschnitten eher selten der Fall ist. Allerdings gibt es ein paar langgezogene Dörfer, in denen das Tempo selbstredend etwas gedrosselt werden sollte.
Die Passhöhe wird schnell auf einer weiten Rechskurve überquert, eine Kreuzung führt weiter hinauf zur sehr schönen Nordrampe des Passo Tremalzo(i).

Ampola - Westrampe Mitte Schlucht HKDer Weg hinunter ins Tal hat mir gut gefallen. Es geht auf 2 bequemen Fahrspuren und auf bestem Asphalt durch eine immer enge und tiefer werdende Schlucht. Begleitet wird die Straße von einem kleinen Fluß, der 2010 etwas ausgetrocknet aussah. Ampola - Westrampe oben Rastplatz PanoSollte er Wasser führen, lohnt sich vielleicht ein Besuch eines großen Rastplatzes, der auf der linken Straßenseite recht kurz hinter der Passhöhe im noch flachen Bereich auftaucht. Auf der anderen Straßenseite kann ein Kalkofen aus alten Zeiten bewundert werden, für dessen Besichtigung ich mir jedoch keine Zeit genommen habe.

Ampola - Westrampe Mitte GegenverkehrIm weiteren Verlauf liegen viele Kurven und einige Kehren auf dem Weg, die wegen des guten Belags und des geringeren Verkehrsaufkommens in Ruhe genossen werden können. Lediglich die nahe an der Straße befindliche Schluchtwand sorgt an manchen Stellen dafür, das Gegenverkehr erst spät gesehen werden kann. Zudem passierte es mir häufig, das entgegenkommende Fahrzeuge (Autos und Motorräder) schwer die Kurven schnitten, und ich mich auf meiner Spur schmal machen musste. Scheint mir in der Gegend ein bisl zu sehr Gang und Gebe zu sein, vielleicht lenkt die frische Seeluft viele vom Straßenverkehr ab.

Ampola - Westrampe unten Kehren 3DIn einer der Letzten Kehren ist der Talort Storo zu sehen, der wenige 100 Meter später auch erreicht wird. Von der Passhöhe bis Storo sind es 8 Kilometer schöne Fahrt, danach benötigt man weitere 2 Kilometer, um auf die zum Lago d'Idro führende Hauptstraße zu gelangen, wo bereits der nächste See in Sichtweite ist.

Fazit:
Der Ampola ist ansich kein bemerkenswerter Pass, aber als Verbindungsstrecke zwischen Gardasee und Lago d'Idro sehr lohnenswert. Der in der Mitte liegende Lago di Ledro macht den Pass zu einem lohnenden Ausflugsziel, die auf der Passhöhe beginnende Nordrampe des Tremalzo(i) allemal.


Straßenverhältnisse :

Die Fahrbahn ist durchgehend 2 Spuren breit und bis auf ein paar Schäden zwischen Tunnel und See (auf der Ostrampe) von guter bis sehr guter Qualität.


Ein-Ausfahrt :

Die Westrampe beginnt im Ort Storo, wo man einfach nur der Beschilderung zum Gardasee folgen muss. Aufgepasst werden sollte, wenn man von der Passhöhe kommt und zum Lago d'Idro weiterfahren möchte (z.B. zum Spina, Maniva(i) oder Croce Domini. Die Beschilderung IM Ort Storo führt östlich am See vorbei und wird später zu einer (wenn auch kehrenreichen) Sackgasse. Die Hauptstraße zum Lago d'Idro ist hinter dem Ort (somit westlich) zu finden.

Auf die Ostrampe gelangt man im großen Ort Riva del Garda direkt am Gardasee, dort Richtung Valle di Ledro halten. Die Fahrt durch den Ort ist etwas mühseelig, unter anderem weil die Ausschilderung nicht durchgehend ist. An einem Kreisel ist das Valle ausgeschildert, am nächsten nicht, obwohl man dort abbiegen muss, und so weiter ...

Ampola - Ostrampe Abstecher Straße ZoomDer lange Tunnel kurz hinter Riva del Garda ist scheinbar nicht zu vermeiden. Auf Straßenkarten sind zwar zwei Wege eingezeichnet, die von dessen Südwestende zum Gardasee zeigen, meines Wissens nach sind diese aber beide gesperrt bzw. nur Fußwege. Wäre somit noch zu überprüfen, wobei einer der Wege mindestens aus der Ferne eher den Eindruck eines Wanderpfades vermittelt. Siehe auch Besonderheiten weiter unten.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Ampola - Passhöhe Restaurant PanoramaDie Passhöhe besteht aus einer Kreuzung, deren südlicher Abzweig hinauf zum Passo Tremalzo(i) führt. Dieser ist nur mit "Tremalzo" (d.h. ohne den Zusatz Pass) ausgeschildert. Auf den ersten Metern steht ein großes Rifugio, wenn ich mich recht entsinne war bei meiner Überquerung allerdings nur das Restaurant in Betrieb.


Besonderheiten :

Lago di Ledro - Hochkant vom Rastplatz ausHier noch ein paar Bilder zu dem kleinen Rastplatz am Lago di Ledro, den ich oben im Bericht erwähnt habe. Im Jahr 2010 legte ich dort eine Stunde Halt ein, im Laufe der Zeit kamen zwei andere Zweiergrüppchen Biker vorbei, somit hatte ich gut was zu quasseln. Von dieser Stelle hat man wunderbare Sicht auf den See, der auch durch die teilweise laute Straße im Hintergrund nicht getrübt wird. Kann jedoch sein, das der Platz bereits komplett besetzt ist, zum Beispiel von einem überbreiten Wohnmobil.

Lago di Ledro - Blick von außen auf Rastplatz   Lago di Ledro - Blick auf Rastplatz   Lago di Ledro - Rastplatz Bank

Lago di Ledro - Pano vom Rastplatz aus

Besonderheiten - Teil 2:
Ampola - Pregasina Aussichtspunkt HelmkameraAuf der Ostrampe, kurz vor dem Südwestende des Tunnels, führt ein Weg nach Pregasina (ist an der Hauptstraße ausgeschildert). Viel zu fahren gibt es dort nicht, die Strecke endet in einer Sackgasse, aber hinter einem Tunnel taucht in der ersten Kehre eine schöne Aussichtsplattform auf. Von der aus kann das Nordende des Gardasees betrachtet werden. Somit die Orte Riva del Garda auf der linken Seite und Torbole auf der rechten, beide getrennt von der allseits bekannten Sprungschanze. In dem Panoramabild ist ganz links im Berg auch die schmale Piste zu erkennen, die hinunter zum See führt.

Ampola - Pregasina Gardasee Panorama



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Ampola und San Rocco --- vom 4. März 2012

Ostalpen - Tag 7 --- vom 16. Juli 2011

Ostalpen - Tag 5 --- vom 12. Juli 2011

Trentino-Tour Tag 18 --- vom 22. Juli 2010

Trentino-Tour Tag 17 --- vom 22. Juli 2010

Trentino-Tour Tag 15 --- vom 16. Juli 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de