sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Pyrenäen-Reiseführer
Die schönsten Motorradtouren der Pyrenäen

Preis: 19,95 €

Pyrenäen-Reiseführer
Lust auf Pyrenäen

Preis: 14,90 €

Michelin Zoom 146
Östliche Pyrenäen, Andorra

Preis: 7,99 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Agnes
Agnes

Kurzbezeichnung :

Agnes

Originalname :

Col d'Agnes

Land :

Frankreich

Gebirge :

Pyrenäen

Höhe :

1570 m

Länge :

14 km

Lat/Long:  42.794161 1.373753  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Agnes - Westrampe untenKommt man aus westlicher Richtung und aus dem Ort Aulus les Bains, fährt man zuerst auf einer langen Geraden mit vielen Schlenkern. Der Asphalt ist rauh aber gut. Nie geht die Strecke durch dichten und dunklen Wald, vielmehr ist sie großzügig in die stark bewachsene Landschaft gelegt worden, fast immer fährt man mit ausreichend Blick zum Himmel Richtung Spitze. Hin und wieder lässt der Bewuchs im unteren Teil den Blick auf den Talort zu.

Agnes - Westrampe Kehre weiter obenIm mittleren Drittel wird es langsam aber sicher kehriger, innerhalb der Richtungswechsel ist gut zu erkennen, wie grün und bewaldet die Umgebung ist, hohe Bäume wo man nur hinschaut. Ortschaften oder breite Straßen gibt es südlich der Westrampe kaum welche, lediglich Wanderpfade und mehrere Seen sind in dem Gebiet auszumachen.

Kurz vor der Passhöhe wird es dann doch etwas kahler, besonders die letzten Höhenmeter bis zum Ziel auf 1570 Meter werden Bäume am Straßenrand seltener. Erst in diesem Bereich hat man die Möglichkeit, einen ungehinderten Blick auf die untenliegende Straße und die grünen Wälder innerhalb der Schlucht zu werfen, wohlwollendes Wetter vorausgesetzt. Im letzten Kehrengewirr gibt es eine kleine Parkbucht, in der auch Autofahrer kurz anhalten und die Aussicht genießen können.

Agnes - Westrampe oben Woklenpano

Die Passhöhe ist natürlich gehalten, auf ihr steht kein Gebäude. Links und rechts gibt es überall Weiden, die ausgiebig von Kühen genutzt werden. Die können sich frei bewegen und unternehmen gerne auch Ausflüge zwischen den parkenden Autos entlang oder auf die Straße. Ansonsten ist sie unbewohnt, außer einem kleinen Parkstreifen gibt es dort nichtmal eine Bank zum Hinsetzen.

Agnes - Nordrampe Mitte Pano Auf der Nordseite ist die Piste meist wellig und ruppig, und selten mehr als 1,5 Fahrspuren breit. Zudem ist es vom ersten Meter an sehr kahl. Nicht komplett baumlos, aber viel wächst dort nicht, der Blick in die Landschaft und die umliegenden Berge ist mindestens bis zur Kreuzung mit dem Port de Lers ungehindert möglich.

Etang de Lers - Von AgnesIn direkter Nähe zu dieser Kreuzung liegt ein kleiner See, der Etang de Lers. Er ist, ganz abgesehen von seinem schönen Anblick, in gewisser Weise das Highlight und zugleich der Anziehungspunkt der Nordrampe. Kommt man von der Passhöhe des Agnes, pirscht man sich auf mehreren Kilometern über offene Fläche an ihn heran, sein Blau mitten im Grün der Graslandschaft sticht ins Auge. Schon einige Kilometer vor dem See sind mir einige, wie ich meine Wild-Camper ins Auge gefallen, die es sich ein paar Meter Abseits der Straße gemütlich gemacht haben.

Scheinbar ist der Agnes dafür gut geeignet und dementsprechend beliebt. Rund um den See haben sich ebenfalls Camper eingerichtet, anhand der Anzahl glaube ich hier jedoch nicht an Wildcamper, wahrscheinlich wird alles von dem Restaurant oberhalb des Sees organisiert.

Bis hierhin war der Pass wirklich sehr schön und nur zu empfehlen. Weiter bergab nach Massat bin ich ihn nicht gefahren, da ich kurz unterhalb des Sees die Abzweigung zum Port de Lers genutzt habe. Ist der Rest der Nordrampe ähnlich schön wie der obere Teil, dann habe ich in der Tat etwas verpasst.


Straßenverhältnisse :

Im Westen ist die Straße 2 Spuren breit und halbwegs gut in Form. Die Nordrampe ist schmaler und mit vielen Wellen und Hubbeln durchzogen, aber immernoch gut fahrbar.


Ein-Ausfahrt :

Die Westrampe beginnt im Ort Aulus les Bains, wo auch der Col de Latrape und das Vallée du Garbet enden. Die Nordrampe endet am Etang de Lers an der D18, die weiter nach Osten über den ebenfalls sehr nett zu fahrenden Port de Lers führt.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Agnes - Nordrampe oben Pano Auf der Passhöhe gibt es nur einen kleinen Seitenstreifen zum Parken, und darüber hinaus viele Kuhweiden. Bei gutem Wetter hat man zudem eine gute Aussicht auf die sehr grüne Westrampe und die eher kahle Nordrampe.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Rat (n)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Pyrenäen haben fertig --- vom 24. April 2010

Französische Pyrenäen --- vom 4. Januar 2010

Tour de France II --- vom 9. Juli 2009


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de