sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Pyrenäen-Reiseführer
Die schönsten Motorradtouren der Pyrenäen

Preis: 19,95 €

Pyrenäen-Reiseführer
Lust auf Pyrenäen

Preis: 14,90 €

Michelin Zoom 145
Hochpyrenäen

Preis: 7,99 €

Michelin Zoom 146
Östliche Pyrenäen, Andorra

Preis: 7,99 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Latrape
Latrape

Kurzbezeichnung :

Latrape

Originalname :

Col de Latrape

Land :

Frankreich

Gebirge :

Pyrenäen

Höhe :

1110 m

Länge :

29 km

Lat/Long:  42.795582 1.313617  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Latrape - Westrampe unten D3Auf der Westseite in Oust startend, geht die Fahrt als erstes durch den Ort Seix auf die D3, die durch das dicht bewachsene Tal des Flusses Salat führt.
Im Mini-Ort Pont de la Taule muss man etwas aufpassen, da die Hauptstraße in einer nach Süden gehenden Stichstraße mündet, somit muss man der Beschilderung nach Ustou folgen und an einer unauffälligen Kreuzung links auf die D8f abbiegen.

Latrape - Val d'UstouDas anschließend folgende Vallée d'Ustou ist ein Tal mit sanften und dicht bewachsenen Hängen. Die Straße ist jedoch meist von Licht durchflutet, nur im unteren Bereich der Tals wird es ab und zu etwas dichter bewaldet. Während es unten und ganz oberen noch ein paar Kehren zu durchfahren gibt, ist der Rest der Westrampe recht geradlinig und mit wenig engen Kurven ausgestattet.

Über die Passhöhe führt eine lange Gerade, an deren Seite sich ein kleines Restaurant/Chalet für eine Pause anbietet.

Latrape - Ostrampe Gerade WolkenDie etwas dichter bewachsene Ostrampe ist Aufgrund ihrer Kürze schnell beschrieben. Sie ist kurviger und kehrenreicher als ihr westliches Gegenstück, somit kommt sie einem länger vor als nur 5 Kilometer. Kurz vor dem Ende im Ort Aulus les Bains geht die Fahrt noch über eine kleine Brücke, bevor man in dem etwas größeren Bergdorf weiter nach Osten Richtung Col d'Agnes weiterfahren kann.


Straßenverhältnisse :

Latrape - Passhöhe Richtung OstenDer Belag ist auf beiden Seiten in Ordnung, nur sieht man auf dem hellgrau-dunkelgrau gescheckten Asphalt kleine Risse oder Split nicht besonders gut, und sie erscheint immer etwas dreckig.
Bis auf einen kleinen Bereich um die Kreuzung von D3 und D8f, wo es für ein paar Kilometer etwas schmaler wird, ist die Fahrbahn auf beiden Seiten 2 Spuren breit.


Ein-Ausfahrt :

Die südliche Einfahrt ist im Ort Oust zu finden, von dort aus geht es über die D3 und D8f durch das Valée d'Ustou über die Passhöhe nach Aulus les Bains, wo auch die Col d'Agnes Süd-Westrampe endet.
Auf der Westseite muss man im Ort Pont de la Taule an einer kleinen Kreuzung links abbiegen, die Hauptstraße führt weiter geradeaus direkt nach Süden in eine Stichstraße.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Latrape - Restaurant PasshöheAuf der Passhöhe steht das gemütlich aussehende Restaurant/Chalet les Souleillous, dessen Außenterasse fast direkt an der wenige befahrenen Straße liegt. Testen konnte ich es leider nicht, ich bin dort um 11:50 Uhr drüber gefahren, und der Kellner räumte gerade erst Tische und Stühle nach draußen. Und zum Übernachten war es ein klein wenig zu früh.


Besonderheiten :

Manchen Internet-Quellen nach heißt der Pass Col de la Trappe, ich halte mich aber nach Straßenkarte und Passschild, somit bleibt es bei Col de Latrape.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Pyrenäen haben fertig --- vom 24. April 2010

Pyrenäen-Strecken --- vom 4. Februar 2010

Französische Pyrenäen --- vom 4. Januar 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de