sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Ostalpen

Preis: 29,90 €

Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Michelin Lokal 354
Trentino-Südtirol
Preis: 7,50 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Zugna
Monte Zugna

Originalname :

Monte Zugna

Land :

Italien

Gebirge :

Alpen

Länge :

13 km

Lat/Long:  45.807878 11.058404  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Monte Zugna - Unten Kurve 3DDie Stichstraße hinauf zum Monte Zugna beginnt auf der SP89 im kleinen Ort Albaredo. Wenige 100 Meter hinter der Einfahrt schrumpft die Breite der Piste auf maximal 1,5 Spuren zusammen, in vielen Passagen ist sie für lange Zeit sogar um einiges schmaler. Auf der zuvor gefahrenen SP89 war man auf bestem Asphalt unterwegs, am Zugna aber können Dreck, Äste und Blätter auf der Piste liegen, daran sollte von Anfang an gedacht werden.

Links und rechts der Straße wachsen Baumreihen, dicht an dicht. Es sieht alles recht unberührt aus, was eine gemütliche Atmosphäre schafft. Hin und wieder tauchen am Straßenrand kleinere Raststellen auf, die mit Tisch und Bänken auf Kundschaft warten. Da die Straße nicht wirklich stark befahren ist, sind auch diese Pausenplätze von sehr ruhiger Art.

Monte Zugna - Unten Kehre Rastplatz

Um die 20 enge Kehren und viele Kurven liegen auf dem Weg, die im unteren Teil oft zwischen senkrechter Schluchtwand und Baumreihen entlang führen. Sehr schön zu fahren, allerdings gibt es viele schlecht einsehbare Stellen, in denen sich Gegenverkehr erst spät bemerkbar macht. Wegen der schmalen Piste und dem geringen Platz neben der Straße ist ausweichen nicht immer möglich, gerade zwei entgegenkommende Autos müssen schon miteinander kooperieren.

Die Auffahrt befindet sich teilweise direkt auf einem Bergkamm. So kann es passieren, das sich im einem Moment die Aussicht nach Osten auf die Nordwest-Rampe des Passo Pian delle Fugazze zeigt ...

Monte Zugna - Blick auf Fugazze

... und ein paar 100 Meter später die nach Westen in das Tal rund um Rovereto.

Monte Zugna - Blick nach Westen Pano

SP89 - Blick von Zugna Auffahrt 3DFür das obere Bild habe ich mich irgendwo an den schmalen Straßenrand stellen müssen, das untere konnte ich von einer großzügig dimensionierten Kehre aus machen, in deren Ecke sogar ein kleiner Rastplatz zu finden ist. Soll heißen, nicht immer zeigt sich die Aussicht durch Baumlücken, wo man auch Platz zum Parken hat.

Weiter oben kommt man in einen Bereich, in dem bei meiner Überquerung einige Waldarbeiten im Gang waren. Nicht zuletzt deswegen kann es dort etwas kahler werden, in meinem Fall lag zudem noch etwas mehr Dreck als ohnehin schon auf der Piste.

Monte Zugna - Mitte Waldarbeiten Pano

Monte Zugna - Anhöhe RifugioDer restliche Weg wird auf längeren Geraden bewältigt, bevor die Fahrt an ihrem Ende angekommen ist, was sich durch ein großes Rifugio und ensprechendem Parkplatz bemerkbar macht. Dort kann viel los sein, bei meinem Besuch waren ein paar Radler unterwegs und viele Wanderer, angeführt von einer Horde Kinder.

Ein paar Meter weiter oben steht ein Observatorium, das an seiner großen runden Kuppel gut zu erkennen ist. Noch ein paar 100 Meter weiter gibt es eine kleine Kapelle. Bis zu dieser ist motorisierter Verkehr noch erlaubt, aber der schmale Pfad links neben der Kapelle ist dann schlussendlich für Fußvolk reserviert. Der Weg führt weiter hinauf zur Spitze des Monte Zugna.

Monte Zugna - Observatorium von unten Pano   Monte Zugna - Observatorium von oben Pano   Monte Zugna - Kapelle Pano

Abseits der Straße können zudem ein paar Trümmer und Befestigunganlagen aus dem 1. Weltkrieg begutachtet werden. Da mir das nicht bekannt war, kann ich davon auch keine Bilder vorweisen. Jedoch sind auf der Seite des Rifugio Monte Zugna ein paar Schnappschüsse zu finden.


Straßenverhältnisse :

Monte Zugna - Straße TannenzapfenDer Asphalt ist meistens überraschend gut in Form, aber die Straße sehr schmal und verwinkelt. Teilweise ragen Büsche etwas in den Fahrweg hinein, die umkurvt werden wollen.
Durch den dichten Bewuchs kann immer etwas Dreck auf der Straße liegen, oder aber Split, Schotter und Tannenzapfen. Gerade letztere sind mir auf mehreren Teilstücken aufgefallen, und die Dinger sind nicht zu verachten. Beim Überfahren zeigen sie ähnliche Qualitäten wie faustgroße Steine, die gerne mal das Vorderrad zur Seite drücken können.


Ein-Ausfahrt :

Monte Zugna - Einfahrt in AlbaredoDie Einfahrt hoch zum Monte Zugna ist auf der Hauptstraße SP89 zu finden, die parallel zur Westrampe des Passo Pian delle Fugazze verläuft. Am Nordende des kleinen Ortes Albaredo, durch den sich die ansonsten mehr als breite Hauptstraße auf schmalerem Pfad windet, ist die Einfahrt gut ausgeschildert, und bei langsamer Fahrt aus beiden Richtungen kaum zu übersehen.



Pässe/Strecken in der Nachbarschaft


Links zum Thema:
http://www.rifugiomontezugna.it - Italienisch-sprachige Webseite des Rifugio Monte Zugna

Blogbeiträge
Trentino/Venetien --- vom 27. November 2010

Trentino-Tour Tag 14 --- vom 14. Juli 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de