sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Ostalpen

Preis: 29,90 €

Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Michelin Lokal 354
Trentino-Südtirol
Preis: 7,50 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Fugazze
Fugazze

Kurzbezeichnung :

Fugazze

Originalname :

Passo Pian delle Fugazze

Land :

Italien

Gebirge :

Alpen

Höhe :

1163 m

Länge :

39 km

Lat/Long:  45.757793 11.178417  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Xomo - Südwestrampe unten EinfahrtDie Ostrampe des Passo Pian delle Fugazze habe ich im Jahr 2010 zwischen Kehre 11 und 12 begonnen. Ich kam gerade vom dort endenden Passo Xomo, der schmale und eher miese Piste zu bieten hat, war somit von den letzten Kilometern langsames und vorsichtiges Fahren gewöhnt.

Fugazze - Ostrampe oben KurveDer Fugazze ist da komplett anders gestrickt. Die Straße ist bequeme 2 Spuren breit, gut ausgebaut, abgesichert, und der Asphalt ist super-super griffig. Kaum zu glauben, wie grob der Belag ist, der bei entsprechend schneller Fahrweise wie ein Schleifpapier auf den Reifen wirken muss. So stellte sich zum Teil auch das dortige Publikum vor, das mit hohem Tempo und ebenso hohen Drehzahlen unterwegs war.

Fugazze - Ostrampe oben GeradeVon der Einfahrt zum Xomo bis zur Passhöhe des Fugazze sind es nur ein paar Kilometer, die aber sorglos genossen werden können. Es liegen noch mehrere schön runde Kehren auf dem Weg, der mehr durch grüne Landschaft als durch felsiges oder schluchtiges Gebiet führt. Kehren, Kurven, guter Asphalt und (vom Xomo aus) keine größeren Dörfer, bestes Terrain um die Maschine mit viel Schräglage zu fahren. Ist der untere Teil der Ostrampe ähnlich schön zu fahren (von Kehre 1 bis Kehre 11), habe ich tatsächlich etwas verpasst.

Die Passhöhe wird auf einer Geraden überquert, linker Hand stehen ein Hotel, eine Bar und Parkfläche ist genügend vorhanden.

Fugazze - Westrampe oben 14 ProzentDie Nordwest-Rampe führt die ganze Zeit durch eine schöne und dicht grün bewachsene Schlucht. Weit unten plätschert ein zu Anfang kleines Flüsschen, das im oberen Bereich kaum einmal zu sehen ist. Die Straße ist genauso gut wie auf der Ostrampe und es geht teilweise mit 14% Gefälle bergab.

Fugazze - Westrampe Mitte Felsformation PanoKehren sind zwar nur wenige zu finden, aber dafür schlängelt sich die Straße auf hunderten kleiner Kurven an der Schluchtwand entlang. An manchen Stellen entfernt sich die Straße von der Schlucht und macht einen Schlenker in die Botanik hinein. Nicht selten hat man in solchen Fällen schön anzuschauende Bergmassive vor sich, auf die man gerade zufährt, bevor die Straße kurz vorher wieder einen Knick zur Seite macht.

Fugazze - Westrampe Mitte Schlucht PanoIst man jedoch in Schluchtnähe, führt die Straße nicht selten nur von einer kleinen Absperrung gesichert am Abgrund entlang. Die Straße ist zwar immer breit genug für 2 Fahrzeuge, aber für einen kurzen Stopp ist kaum einmal Platz. Ist doch ein kleines Eckchen für eine Pause zu finden, bietet sich ein toller Blick in die duch und durch grün bewachsene Schlucht und auf die Landstraße SP89, die auf der anderen Seite am Berg entlang führt.

Unterkunft - Lanternafox - Ansicht von oben PanoAlle paar Kilometer sind kleine Ortschaften zu durchfahren. Schon allein wegen der Lärmbelästigung sollten dort Tempo und Drehzahl gedrosselt werden. Darüberhinaus liegen manche Häuserwände direkt an der Straße, die teilweise schmaler als auf dem Rest der Rampe ist. Fußgänger gehen somit halb auf der Fahrbahn, langsamfahren ist hier angesagt.

In dem kleinen Ort Foxi habe ich während meiner 2010er Tour übernachtet. Im vor allem von deutschen Bikern bevölkerten Alla Lanterna (Lanternafox) lässt es sich gut ein paar Tage aushalten.

Die untere Hälfte der Westrampe ist auch gut von der anderen Seite der Schlucht zu sehen. Dort verläuft die SP89, von der aus folgendes Panoramabild aufgenommen wurde:

SP89 - Mitte Panorama Fugazze

Von der SP89 geht es nach Norden den Berg hinauf zum Monte Zugna. Auf dem ersten Stück hat man in Etwa diesen Ausblick:

Monte Zugna - Blick auf Fugazze

Fugazze - Westrampe Fluß PanoJe weiter man ins Tal kommt, umso breiter wird der Fluß in der Mitte der Schlucht. War er zu Anfang kaum oder gar nicht zu sehen, wird langsam aber sicher ein stehendes Gewässer aus ihm, was der Aussicht einen zusätzlichen Farbtupfer hinzufügt.

Fugazze - Westrampe Mitte Straße See 3DKurz bevor der Straßenverlauf immer flacher und die zu durchfahrenden Ortschaften immer langgezogener werden, taucht auch die Staumauer auf, die den See zu einem Stausee macht.
Die Nordwest-Rampe endet schließlich in der Kleinstadt Rovereto. Wenige 100 Meter vor dem Ortseingangsschildt biegt eine Straße nach rechts (Norden) ab nach Folgaria. Auf ähnlich schöner Strecke geht es unter anderem zu Pässen wie dem Passo Sommo(i) und Passo Borcola(i). Wer vom Fugazze nicht satt geworden ist, sollte diese Abzweigung nehmen.


Fazit:
Nur selten ist eine Hauptstraße dermaßen schön zu fahren und bietet solch herrliche Landschaft. Normalerweise versuche ich dererlei Hauptstraßen zu vermeiden, was beim Passo Pian delle Fugazze wirklich keine gute Idee ist.


Straßenverhältnisse :

Fugazze - Westrampe unten Straße BikerAuf beiden Rampen stehen durchgehend 2 bequem breite Spuren zur Verfügung. Den Belag empfand ich als sehr gut und sehr griffig, bestens für tiefe Kurvenlagen geeignet. Teilweise ist der Asphalt so rauh, das ich mir gut vorstellen kann, dort einen Satz Reifen bei entsprechender Fahrweise im Nu abzuwetzen. Vorsicht sei jedoch geboten, auch die Polizei vor Ort weiß von den guten Renn-Verhältnissen und geizt nicht mit Geschwindigkeitskontrollen. Eine konnte ich am Straßenrand ausmachen, die angehaltenen Biker sahen nicht glücklich aus.


Ein-Ausfahrt :

SP89 - Einfahrt in AnghebeniDie Ostrampe beginnt in Valli del Pasubio, noch weiter östlich liegt der größere Ort bzw. die Kleinstadt Schio. Mitten auf der Rampe befindet sich die Auffahrt hoch zum Passo Xomo. Die Westrampe endet in Rovereto, kurz vor dem Ort geht es nach Norden hinauf Richtung Folgaria und dem Passo Sommo(i). Auf halber Strecke nach Rovereto zweigt in Anghebeni die SP89 nach Südwesten ab, die weiter westlich zur Auffahrt des Monte Zugna führt.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Fugazze - Passhöhe Hotel Fugazze - Passhöhe Bar
Direkt auf der Passhöhe steht das Hotel Al Passo. Insgesamt stehen 23 Betten in 12 Zimmern zur Verfügung, die Inneneinrichtung wurde erst vor ein paar Jahren erneuert. Halbpension ist ab 40 Euro zu bekommen. Wer keinen Hunger auf das Essen im Hotel hat, am Westende der Passhöhe steht die Bar/Pizzeria Miramonti.

Hotel und Bar habe ich jedoch nicht getestet, somit geht alles auf eigenes Risiko. Als weitere Unterkunft kann ich das Alla Lanterna im Ort Foxi auf der Nordwest-Rampe empfehlen.

Fugazze - Passhöhe Osten Kreuzung PanoAuf der Ostseite der Passhöhe befindet sich ein große Kreuzung. Der nach Süden abzweigende Weg führt zur schmalen Piste des Passo di Campogrosso, der laut diversen Internetforen allerdings gesperrt sein soll.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Sommo (i)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung


Links zum Thema:
http://www.albergoalpasso.it -
      ==> .../deu/albergo.html - deutsch
Webseite des Albergo al Passo, das auf der Passhöhe steht.

http://www.lanternafox.com - Webseite des Biker-Hotels Albergo alla Lanterna (bzw. Laternafox), das sich im kleinen Ort Foxi auf der Westrampe befindet.

http://www.tourenfahrer-hotels.de -
      ==> .../index.php?id=531 - Albergo alla Lanterna
Bikerhotels auf Tourenfahrer-hotels.de

Blogbeiträge
Schilder & Kurioses --- vom 25. Januar 2011

Lanternafox --- vom 7. Dezember 2010

Trentino/Venetien --- vom 27. November 2010

Trentino-Tour Tag 13 --- vom 14. Juli 2010

Trentino-Tour Tag 12 --- vom 14. Juli 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de