sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Michelin Zoom 145
Hochpyrenäen

Preis: 7,99 €

Pyrenäen-Reiseführer
Die schönsten Motorradtouren der Pyrenäen

Preis: 19,95 €

Pyrenäen-Reiseführer
Lust auf Pyrenäen

Preis: 14,90 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Guara
Guara

Kurzbezeichnung :

Guara

Originalname :

Sierra de Guara

Land :

Spanien

Gebirge :

Pyrenäen

Lat/Long:  42.319160 -0.300922  Texte   Google-Map   Google-Route 
Kurzbeschreibung:
Guara - Mitte Schlucht StraßenschädenWie häufig der Fall, ist auch bei der von mir benannten Sierra de Guara nicht ganz klar, ob der Name korrekt ist. Ebenso könnte man die Strecke auch als Valle de Nocito bezeichnen, das allerdings eher weiter östlich liegt, oder aber Valle de Belsue, das im westlichen Teil zu finden ist. Wie auch immer, hier heißts erstmal Guara. Leider ist die Strecke nicht geschottert, wie es 2009er Michelin-Karten vermuten ließen. Die 1 bis 1,5 Spuren breite Piste ist teilweise schlecht, besonders im mittleren sehr schluchtigen Teil mit langen Schäden ausgestattet, aber doch irgendwie durchgehend asphaltiert.

Zu Beginn hat man im Westen schöne Sicht auf die nicht so schöne Südrampe des Monrepos(i). Rechts hinten ist der Embalse de Arguis zu erkennen.

Guara - Westen Einfahrt Blick auf Monrepos-Rampe

Anschließend geht es rein ins Grün. Natur pur, kaum Verkehr, nur wenige Ortschaften. Sehr schön, sehr entspannend.

Guara - Westen Panorama Blick auf Ort

Guara - Norden Blick in Landschaft CockpitVerfahren kann man sich auf der Strecke kaum. Nur im Osten bei Nocito, das am Anfang einer Sackgasse liegt (meines Wissens nach dem Valle de Nocito), muss nach Norden abgebogen werden. Dort geht es zuerst durch dichten Wald, auf eine Anhöhe zu (eventuell sogar einem Pass), und dann ist die Aussicht gen Norden ganz plötzlich frei. Toller Anblick, hat mich schon ein wenig umgehauen. Ein langer Bergrücken zieht sich vom linken bis zum rechten Horizont (Westen nach Osten), vor dessen Flanke die Rampe des nicht mehr weit entfernten Serrablo liegt.

Insgesamt sehr schöne Strecke in wilder, naturbelassener und kaum bebauter Landschaft. Nur halt kein Schotterspaß, was angesichts der Landschaft jedoch zu verkraften ist.


Hinweis:
Das hier ist eine temporäre Kurzbeschreibung. Diesen Pass bzw. diese Strecke habe ich im August 2014 zum ersten Mal besucht, die ausführliche Beschreibung wird in den nächsten Monaten irgendwann fertiggestellt und veröffentlicht. Weitere Infos dazu siehe in den EAs.

Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Garona (i)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Neue Pässe 2014 --- vom 10. Februar 2015


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2018 - Schmeissfliege.de