sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Menee
Menée

Kurzbezeichnung :

Menée

Originalname :

Col de Menée

Land :

Frankreich

Gebirge :

Alpen

Höhe :

1457 m

Länge :

35 km

Lat/Long:  44.758071 5.603521  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Menée - Südrampe Mitte Pano LandschaftDie Südrampe des Col de Menée beginnt mit einer baumumringten Allee und wenig Steigung, deren Straßenbelag von Wellen und Flicken geprägt ist. Die Landschaft ist dicht bewachsen, grüne Bäume wo man nur hinschaut.

Menée - Südrampe Mitte Ouvert-SchildHinter dem Ort Les Nonières ändert sich die Qualität der Straße für einen Moment, auf einer Strecke von 2 Kilometern war 2009 der Asphalt fast neu und bequem zu fahren, kehrt danach aber wieder zu den ruppigen Eigenheiten des unteren Abschnitts zurück. Im oberen Bereich gibt es einige heftige Bodenwellen, die unaufmerksame Biker richtig aus dem Sattel heben können, darauf sollte man vorbereitet sein. Abgesehen davon ist die Fahrt nach oben schön und abwechslungsreich, viele Kurven und eine handvoll Kehren führen nach oben.

Die Passhöhe erkennt man an einem rund 100 Meter lange Tunnel. Vor und hinter diesem sind Parkplätze vorhanden. Viel ist dort jedoch nicht los, höchstens für Wandertouren ist die Gegend geeignet.

Menée - Nordrampe Mitte SchutzgitterDie Nordrampe ist im oberen Bereich dicht bewachsen und direkt an eine Schluchtwand gebaut. Um Straße und vorbeifahrende vor Steinschlag zu schützen, wurden viele der felsigen Wände mit Auffanggittern abgesichert. Wie im oberen Bereich der Südrampe kommt auch hier eine Kurve nach der anderen die herrlich zu fahren sind. Erst ab der Hälfte der Abfahrt, wo man unbemerkt den Col du Prayer passiert, wird der Straßenverlauf wieder gradliniger.

Menée - Nordrampe Mitte Tafelberg StraßeImmer wieder ist die Landschaft durch die sich langsam lichtenden Baumreihen sichtbar. Und die ist nicht ohne, in so manchem Teilstück hat man Sicht auf die umliegenden Berge. Es sind zwar keine außergewöhnlich hohen Berge, interessant ist vielmehr deren markante Form. Besonders aufgefallen sind mir eine tafelberg-ähnliche Erhebung, und eine die aus 45 Grad geneigten Gesteinsformationen besteht und wie eine Sprungschanze in der Gegend steht. Beide sind auf der Nordrampe kilometerlang zu sehen. Man fährt die Rampe hinunter, und ständig hat man einen Anblick wie den im Bild zu sehenden vor der Nase. Auf den letzten Metern fährt man dichter an ihnen vorbei, kann sie aus der Nähe betrachten, bevor im Ort La Gare die Talstation des Col de Menée erreicht ist.


Straßenverhältnisse :

Die Südrampe ist sehr wellig und oft geflickt, nur ein 2 Kilometer langes Stück oberhalb von Les Nonières war 2009 frisch geteert und von guter Qualität. Die Nordrampe ist auch nicht die Beste, aber auf alle Fälle weniger rustikal. Die Breite der Fahrbahn beträgt auf beiden Seiten 2 bequeme Spuren.


Ein-Ausfahrt :

Die Südrampe begnnt auf der D539 in Châtillon den Diosis, führt über die D120 und endet nördlich in La Gare auf der Nationalstraße N75 (E712).


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Menée - Passhöhe Tunnel von Norden ZoomAuf der Passhöhe durchbricht ein etwa 100 Meter langer, unbeleuchteter Tunnel das Gebirge. Vor und hinter diesem gibt es geschotterte Parkplätze. Gebäude irgendeiner Art gibt es nicht.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Pässe der Provence --- vom 8. Dezember 2009


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de