sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Michelin Lokal 339
Languedoc

Preis: 7,50 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Serreyrede
Serreyrède

Kurzbezeichnung :

Serreyrède

Originalname :

Col de la Serreyrède

Land :

Frankreich

Gebirge :

Zentralmassiv

Höhe :

1299 m

Länge :

61 km

Lat/Long:  44.121136 3.483943  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Den Col de la Serreyrède bin ich nicht komplett gefahren. Ich kam aus der südlich gelegenen Schlucht Gorges du Trèvezel und bin über die D252 auf der unteren Hälfte der Serreyrède-Westrampe gelandet.

Serreyrède - Westrampe MitteVon dort an führt die Straße durch Wald, dessen hohe Bäume ein dichtes Blätterdach bilden und die Fahrt sehr schattig gestalten. Dies bleibt so bis zur Kreuzung mit der D157, die zum Ort Camprieu führt.

Bei meiner Überquerung im August 2009 waren in dem Stück mehrere 100 Meter lange Stellen frisch geflickt, wodurch fast die ganze Zeit viel Split auf der Straße lag.

Abîme de Bramabiau - WeitwinkelMitten auf diesen Stück wird vor einem interessanten Aussichtspunkt "gewarnt", der schon 50 Meter vorher angekündigt wird. Links gibt es eine kleine Haltebucht, rechts tut sich eine Lücke in der Baumreihe auf, Abîme de Bramabiau - Zoom und man man kann auf den Ausgang der Abîme de Bramabiau schauen. Es handelt sich dabei um eine Höhle, die vom Quell des Flusses Bonheur ausgewaschen wurde und diese an dem in den Bildern sichtbaren Ausgang verlässt. Die Höhle kann von Innen auf einem schmalen Pfad besichtigt werden, eine Begehung kostet 7,50 Euro für einen Erwachsenen. Mehr Infos siehe Internetadresse weiter unten.

Serreyrède - Westrampe obenDas letzte Drittel Richtung Passhöhe ist nicht mehr so dicht bewachsen wie zuvor, häufiger tauchen lichte Stellen auf. In dem Bereich fällt mehr der Straßenbelag auf, der wenig vertrauenserweckend aussieht. Verschiedene Flickenteppiche liegen teilweise übereinander an anderer Stelle sieht der Asphalt wiederum wie glattpoliert aus. Ich wusste nie wirklich, ob die Haftung nun gut oder schlecht ist.

Serreyrède - Passhöhe KreuzungVon der Passhöhe aus geht es über die D18 nach Norden und über die D986 auf sehr kurviger Strecke nach Süd-Westen. Beide Strecken bin ich nicht gefahren, da ich im südlich gelegenen L'Esperou Richtung Col du Minier abgebogen bin.

Fazit:
Der nur schwer einschätzbare Straßenbelag ließ bei mir kein sorgenfreies mopeden zu, daher habe ich den Col de la Serreyrède als nicht besonders nett in Erinnerung.


Straßenverhältnisse :

Die Westrampe war bei meiner Überquerung 2009 an zahlreichen Stellen frisch geflickt und dadurch kilometerlang mit Rollsplit übersäht, sehr unangenehm zu fahren. Zum anderen waren die älteren Beläge nur schlecht einzuschätzen, da sie wie glattgeschliffen aussahen und einen rutschigen Eindruck machten.
Abgesehen davon ist die von mir gefahrene Strecke durchgehend 2 Fahrspuren breit.


Ein-Ausfahrt :

Zum Col de la Serreyrède führen gleich drei Rampen. Die Westrampe startet in Meyrueis, führt über die D986, ist 27 Kilometer lang und wurde von mir bislang als einzige befahren. Die D986 geht danach Richtung Süd-Westen auf 38 Kilometer langer Strecke ins Tal, wo sie in Le Sigal auf die D999 trifft.
Und zu guterletzt gibt es eine rund 11 Kilometer lange Nordrampe, die in Cabrillac endet und später über den Col de Perjulet führt.
In der näheren Umgebung liegen südlich der Col du Minier und die schöne Schlucht Gorges du Trèvezel.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Auf der Passhöhe gibt es eine Kreuzung, von der die 3 oben beschriebenen Rampen ins Tal führen. Desweiteren steht dort ein kleines Hotel, über das ich im Internet keinerlei Informationen finden konnte und von dem ich auch kein Foto vorweisen kann.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Tarn (i)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung


Links zum Thema:
http://www.abime-de-bramabiau.com - Abime de Bramabiau
      ==> .../al/startseite.htm - deutsch

Blogbeiträge
Zentralmassiv --- vom 5. März 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de