sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Vogesen-Pässe
Vogesen-Pässe
Samstag, 5. Juni 2010 - 03:00 Uhr

Na wer hätte das gedacht, habe ich es doch noch geschafft, die letztes Jahr befahrenen Vogesen-Pässe fertigzustellen. Eigentlich wollte ich schon längst in Urlaub sein, aber wegen dem schlechten Wetter in Deutschland und im Zielgebiet, diversen unerledigten Arbeiten, und ... und überhaupt, sitze ich noch immer Zuhause vorm Rechner anstatt aufm Bock. Genug gejammert, hier sind die Pässe:

In Fahrtrichtung, von Süden nach Norden:
Col du Hundsrück
Col Amic
Grand Ballon
Le Markstein
Le Breitfirst
Col du Platzerwasel
Col de la Schlucht
Col du Donon

Ich kam am Ende meiner 2009er Tour grad aus der Provence und dem Jura, das Erste was einem pässe-technisch über den Weg läuft ist der Col du Hundsrück.



Nicht weit entfernt liegt der eher kleine Pass Col Amic, ...



... der auf dem Weg zum Grand Ballon liegt. Dieser leitet einen um den Everest der Vogesen, den 1.424 Metern hohen Großen Belchen, sehr markant durch die in Plastik gehüllte Radaranlage.



Anschließend kommen mit dem Le Markstein und dem Le Breitfirst zwei kleine Anhöhen, hinter denen der für mich nervigste der gefahrenen Vogesen-Pässe liegt, der Col du Platzerwasel.



Am Ende seiner Nordrampe durfte ich wegen der schlechten Ausschilderung gleich zweimal mit kaum mehr als Schritttempo durch den Ort Munster fahren, um zum Col de la Schlucht zu gelangen.



Danach bin ich schnell und fix über den Col des Sagnes gesprintet, ohne jedoch groß auf die Straße zu achten oder Fotos zu machen. Ich war am Ende meines Urlaubs angekommen, und ich war auch ziemlich am Ende, in der Tat. Von Pässen und Unterkunftsuche wollte ich nichts mehr wissen, ich wollte nur noch nach Hause und im eigenen Bett pennen.

Aber, der wirklich allerletzte Pass der Reise sollte nochmal so richtig schön werden. Dabei handelt es sich um keinen Geringeren als den Col du Donon, dessen Beschreibung zwar schon vor Monaten veröffentlich habe, der hier in der kompletten Vogesen-Auflistung aber nicht fehlen sollte.



Danach ging es auf die Autobahn, durch Saarbrücken und nur noch Richtung Köln. Die letzten 300 Kilometer davon waren wegen der einsetzenden Dunkelheit und einer dazu passenden Kleinigkeit etwas anstrengend. Wie froh ich war, wieder in heimischen Gefilden zu sein, habe ich bereits an anderer Stelle durchsickern lassen.

Machts gut,
Ma


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2019 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans