sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Michelin Zoom 144
Atlantische Pyrenäen, San Sebastian, Biarritz

Preis: 7,99 €

Pyrenäen-Reiseführer
Die schönsten Motorradtouren der Pyrenäen

Preis: 19,95 €

Pyrenäen-Reiseführer
Lust auf Pyrenäen

Preis: 14,90 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Urkiaga
Urkiaga

Kurzbezeichnung :

Urkiaga

Originalname :

Collado de Urkiaga
Alto de Urquiaga

Land :

Frankreich/Spanien

Gebirge :

Pyrenäen

Höhe :

890 m

Lat/Long:  43.036232 -1.470551  Texte   Google-Map   Google-Route 
Kurzbeschreibung:
Die Fahrt über den langen Grenzpass Collado de Urkiaga gestaltet sich abwechslungsreich. Im Norden beginnt es in Saint Etienne de Baigorry und dem Vallée des Aldudes, das sehr kurvenreich und nett zu fahren ist, bei meistens 2 gut ausgebauten Fahrspuren. Hinter Aldudes wird es für eine Zeit offener, die Sicht in die Landschaft ist gegeben.

Urkiaga - Nordrampe Mitte Landschaft Pano

Anschließend geht es mal an einer dicht bewaldeten Bergwand entlang oder mitten durch schattigen Wald, der über der Straße Blätterdächer bildet. Die Qualität der Piste ist meist gut, nur wegen der schattigen Bereiche sind eventuell auch Stunden nach Niederschlägen noch nasse Stellen zu finden. Etwas verwundert der Grenzübergang, der sich anders als üblich nicht an der höchsten Stelle befindet. Kaum ist man auf spanischer Seite, taucht eine um bis zu 40 Cent billiger Tankstelle im Nirgendwo auf.

Die Passhöhe liegt in dichtem Wald, Aussicht gleich Null, Wanderwege führen in die Gegend. Gemütliche Atmosphäre aber Rastplätze sind nur bedingt vorhanden.

Urkiaga - Passhöhe Panorama

Urkiaga - Südrampe oben WaldDie Südrampe liegt ebenfalls in dichtem Wald. Ebenfalls 2 Spuren breit, allerdings zuerst sehr ausgefranzt, nicht sorgenfrei zu fahren. Wegen der Bäume und der flackernden Lichtverhältnisse sind Schäden nicht gut zu sehen, daher bin ich in dem Stück eine ganze Portion vorsichtiger gefahren. In der unteren Hälfte, spätestens ab der Kreuzung nach Norden zum Puerto de Artesiaga, ist der Belag in Ordnung, es geht kaum mehr bergab und die Straße liegt an einem Stausee, der aber lange nicht gut eingesehen werden kann. Erst nahe der Staumauer können See, der Ort Eugi und die umliegende Landschaft begutachtet werden.

Urkiaga - Südrampe unten See Panorama


Hinweis:
Das hier ist eine temporäre Kurzbeschreibung. Diesen Pass bzw. diese Strecke habe ich im August 2014 zum ersten Mal besucht, die ausführliche Beschreibung wird in den nächsten Monaten irgendwann fertiggestellt und veröffentlicht. Weitere Infos dazu siehe in den EAs.

Pässe/Strecken in der Nachbarschaft

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Neue Pässe 2014 --- vom 10. Februar 2015


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2018 - Schmeissfliege.de