sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Trentino-Tour Tag 10
Trentino-Tour Tag 10
Samstag, 10. Juli 2010 - 10:56 Uhr

Tourtag 10 – Donnerstag 8.Juli 2010
Heute habe ich mich vom Hotel Olympia in Arabba verabschiedet, ich wollte runter zum Monte Grappa und mich dort in der Nähe auf einem Campingplatz einquartieren. Bisher habe ich immer nur in Hotels oder kleineren Unterkünfte gepennt, und ohne wenigstens einmal das ganze Zelt-Gerödel auszupacken, das immerhin zwei Drittel meiner großen Packtasche ausfüllt, wollte ich nun wirklich nicht nach Hause fahren. Außerdem wollte ich das ganze Equipment unbedingt ausprobieren, bevor es im August in die Provence und die Pyrenäen geht, denn in dem Urlaub ist definitiv mehr Camping geplant. Ganz abgesehen davon waren die 6 Übernachtungen im Hotel auch nicht gerade billig, im Schnitt bisl mehr als ein Fuffi am Tag. Nur für die Unterkunft, wohlgemerkt.

Ein Teil der Strecke führte mich zurück nach Süden, wo ich vorgestern bereits gewesen bin. Diesmal aber mit mehr Zeit um Bilder zu machen und die Landschaft zu genießen. Als erstes der Passo di Valles, der in der Tat herrlich ist. Gerade die Südseite, die lange Zeit an einem Fluß entlang führt, und unzählige Raststellen zwischen Straße und Fluß anbietet, ist nicht zu verachten.



Danach habe ich zwei kleinere Streckchen gesucht. Zum einen den Costazza, eine Schotterstrecke, die zwischen Valles und Rolle-Passhöhe entlang laufen soll. Wenn ich die Einfahrt gefunden habe, ist die Strecke tatsächlich gesperrt. Zum anderen gibt es laut Karte eine kleine Straße, die um den Lago di Paneveggio herumführt, der sich auf der Westseite des Rolle befindet. Diese Strecke war auch geschottert und auch gesperrt. Ein Hoch auf meine Michelin-Karten, die das völlig anders sehen.

Somit ging es weiter nach Süden zum Passo Rolle, der, wie auch vorgestern schon festgestellt, gut und schnell zu fahren ist, und unzählige Kurven und Kehren bietet.



Anschließend testete ich den kleinen Pass Passo di Gobbera, der sich kurz vor der Ostrampe des Brocon befindet, und dessen Einfahrt etwas versteckt im kleinen Örtchen Imer zu finden ist. Der Pass ist kurz, aber vor allem auf der Ostseite extrem kehrig. Und wehe dem, der die mindestens 12 Kilometer lange Fahrt ohne genügend Sprint antritt!



Zum Abschluss nahm ich mir noch den Passo Croce d'Aune vor ...



... bevor ich mich auf die Suche nach einem Campingplatz machte. Diesen wollte ich am Lago di Corlo finden, was auch recht einfach war. In Arsié führt eine kleine Straße an den See, wo ein Campingplatz auch gut ausgeschildert ist. Den Platz habe ich gefunden, für 2 Tage gebucht und gleich mit dem Zeltaufbau begonnen. Und dett is es nu:



Das Zelt habe ich seit dem letzten Urlaub im August 2009 nicht mehr ausgepackt, somit war ich froh, das ich nicht irgendwas wichtiges Zuhause vergessen habe. Problem war nur, das sich direkt 1.000.000 Mücken auf mich stürzten, und mich ziemlich zerstochen haben, noch bevor das Zelt überhaupt stand. Das war schon nervig, bin gespannt, wie die mir die Nacht vermiesen werden. Und, mag an der Nähe zum See liegen, schon vor 22 Uhr wurde alles Klamm und später richtig feucht, was nicht im Zelt oder in den Packtaschen untergebracht war,.

Unterkunft gefunden, Zelt steht, morgen soll es ohne Gepäck hinauf zum Monte Grappa gehen. Sorgen macht mir zur Zeit am Meisten meine Kette, die nervig laut ist. Sie sieht gut gespannt aber nicht zu fest aus, geschmiert habe ich sie auch. Vielleicht hat sie nach 20.000 Kilometern einfach keinen Bock mehr, denke mal, das ist auch kein schlechtes Alter für eine Kette. Soweit ich weiß, gibt es am Gardasee, den ich auch noch anfahren wollte, einen Yamaha-Händler. Zwischen dem Gardasee und meiner derzeitigen Position soll es ein von Motorradfahrern geführtes Hotel geben, das mir jemand im XT-Forum empfohlen hat, vielleicht kennt der auch eine Werkstatt in der Nähe, somit ziehe ich es in Erwägung, dort nach meinem Monte Grappa-Tag vorbeizuschauen.

So long, es grüßt von einem viel zu ruhigen aber dafür mückenverseuchten Campingplatz,
der Mä


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2018 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans