sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Trentino-Tour Tag 21
Trentino-Tour Tag 21
Freitag, 23. Juli 2010 - 02:21 Uhr

Tourtag 21 – Montag, 19. Juli 2010
Kaum zu glauben, aber um 8:55 Uhr saß ich schon auf dem Moped. Die Übernachtung über der Bar war in Ordnung, nachdem ich am Vorabend mich schon gefragt habe, wo ich denn gelandet bin.

Nun ging es für ein paar Tage in die Schweiz. Ich hatte 0,0 schweizer Falschgeld in der Tasche, und hoffte das dies bis zum Grenzübergang nach Deutschland auch so bleiben würde. Fehlt mir grad noch, das ich mit dem Zeuch nach Hause komme, es dort irgendwo verlege, und sich das Geld somit in Nichts auflöst.

Erste Station war der Simplonpass. Auf der Ostrampe liegt die Gondoschlucht, deren Schluchtwände mehrere 100 Meter in die Höhe ragen. Man muss seinen Hals schon gut strecken, um die winzig wirkenden Bäume ganz oben sehen zu können. Links neben der Straße verläuft ein breites Flußbett, in dem so manch riesige Felsen herumliegen, die logischerweise auch irgendwann dort hintransportiert sein müssen. Einer davon heißt Hotel Gabi und ist 6 Kilometer groß.



Anschließend über eine lange Durststrecke nach Osten, wo sich als Belohnung die Kehren des Grimselpass schon von unten gut sichtbar ankündigen.



Oben angekommen gibt es ein paar Biker zu sehen, die scheinbar schon lange dort stehen.



Auf dem Weg nach unten wollte ich nur kurz ein Foto am und vom Stausee machen, da quasselt mich ein müder Radler von der Seite an (der rechte der beiden).



Der Jürgen aus Olpe. War auch alleine unterwegs und freute sich genau wie ich über eine Unterhaltung mit einem fast-Nachbarn. Nachdem wir innerhalb einer Stunde die Eckpunkte unserer Lebensgeschichten ausgetauscht hatten, machte ich mich wieder auf dem Weg. Es war zwar nicht die einzige und längste Plauderei bis hierhin, aber auf alle Fälle die witzigste und einprägendste. Schönen Gruß nach Olpe.

Weiter ging es über den Brünigpass zum Glaubenbielenpass. Dieser ist im Tal mit Panoramastraße ausgeschildert, und sojet ist die Strecke auch. Abgesehen davon ist sie auf der Ostseite nur eine Fahrspur schmal und für schwere Konsorten gesperrt.



Leider wurde dort auch der Asphalt erneuert, was ein paar Minuten Wartezeit und viele schonmal aufgeschrappte Kilometer Asphalt bedeutete, und die Westrampe ist auf 3/4 der Strecke ziemlich langweilig.
Im Anschluss folgte der Glaubenbergpass ...



... der mit seiner Weiden- und Wiesenlandschaft eine gemütliche Atmosphäre schafft und ebenso gemütlich zu überqueren ist. Den fahrerischen Tagesabschluss machten dann eine kleine Sarner See Umfahrung und erneut der Brünigpass, was mich wieder zurück nach Innertkirchen brachte, wo der Grimselpass endet. Dort versuchte ich, ein Zimmer in dem Hotel zu finden, in dem auch der Radler untergekommen ist und das er mir empfohlen hat. Noch auf ein Bierchen mit dem zu plaudern, das hätte mir gut in den Kram gepasst. Leider waren alle Zimmer belegt, somit wurde daraus nix. Sehr schad, denn der Kerl war mir sympatisch, spätestens ab dem Zeitpunkt, als er mich knappe 15 Jahre zu jung geschätzt hat.


Aber am Ende des Ortes habe ich einen kleinen und süßen Campingplatz gefunden, auf dem ich mich breit machte. Dort hingen in direkter Nachbarschaft 2 Biker aus Deutschland rum, mit denen ich gut ins Gespräch kam. Der Karl-Heinz war mit nem mobilen Einfamilienhaus unterwegs ...



... sogar Stuhl (mit Lehne) und Tisch hatte er dabei. War gerüstet für 4 Wochen Urlaub, aber Probleme mit seiner Dominator zwangen ihn nach nur 4 Tagen zur Heimreise. Und auf der anderen Seite wohnte noch et Andreas aus dem Schwabenländle, mit dem man gut G'schichten aus dem Mopedlerleben austauschen kann.

So stelle ich mir den perfekten Campingplatz vor. Ist nicht alles mit Wohnmobilen zugeparkt (die standen weiter oben) und nettes Volk zum Plaudern ist gleich nebenan. Zusammen mit dem Nachmittagsgespräch am Grimsel macht das aus dem Tag den bisher schönsten meiner Reise.

Und ich habe wieder etwas gelernt, was ich vorher allenfalls vermutet habe:
Nicht die schönen Strecken machen eine Tour aus, es sind vor allem die Leute die man trifft.

Ganz herzlichen Gruß an alle Bekanntschaften dieses Tages,
Der Mä


Kommentare:

Karl-Heinz

Freitag, 23. Juli 2010 - 08:48 Uhr

Hallo,
muss mal etwas richtig stellen,die dominator ist eine Suzuki DR800S :-) und hatte vergaserprobleme,die ich zu hause wieder beseitigt habe,schwimmernadel und sitze erneuert.....
nächste jahr bin ich wieder dabei,aber anders organisiert und mit einem ural gespann mit kühlschrank....für`s bier..
bis denne kh


Mätes sf

Freitag, 23. Juli 2010 - 11:23 Uhr

Hoppla, dann bin ich mit den Bikes watt durcheinander gekommen.
Wenn Kiste fährt, dann geh doch nochens 2-3 Wochen auf Reise, wär doch schad um die Zeit und das zusammengetragene Equipment.

Gruß aus Köln. Bin schon wieder Zuhus, muss gleich noch die letzten beiden Tourberichte einpflegen.
Mätes

PS: Kühlschrank, ja, der hat deiner Ausrüstung als letztes noch gefehlt
Der neidvolle Blick von anderen in Mini-Zelten hausenden Bikern ist dir gewiss.


Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2019 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans