sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Trebuchet
Trébuchet

Kurzbezeichnung :

Trébuchet

Originalname :

Col du Trébuchet

Land :

Frankreich

Gebirge :

Alpen

Höhe :

1141 m

Länge :

23 km

Lat/Long:  43.918453 6.832316  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Obwohl ca. 70% des Col du Trébuchet als schwierige oder gefährliche Strecke markiert ist, beginnt die Westrampe eher harmlos.

Trébuchet - Westrampe unten KehreAn einer Kreuzung knapp oberhalb des Ortes La Serre, wo auch die Südrampe des Col de Félines ihren Anfang nimmt, führt die Westrampe recht schnell in nicht allzu dichten Nadelwald. Die Straße ist dabei von Anfang an höchstens 1,5 Fahrspuren breit und nur selten per Leitplanke abgesichert.Trébuchet - Westrampe Landschaft Auf einem schönen Mix aus Kuven, engen Kehren und kleinen Geraden fährt man durch unberührte Landschaft, die auch in der Ferne duch manche Lücken in den Baumreihen zu sehen ist. Südlich der Straße liegt das dicht bewachsene Val de Chalvagne, in dem kaum menschliche Hinterlassenschaften auszumachen sind.

Nur rund 10 Minuten nach der Einfahrt ist die Passhöhe bereits erreicht, die abgesehen von mehreren Strommasten sehr natürlich und verlassen ist.

Trébuchet - Ostrampe oben GeradeDer obere Teil der Ostrampe wird auf einer etwas geradlinigen Strecke bewältigt, und führt durch die kleine Ortschaft Avenos. Wieder ist der Blick in die Landschaft frei, nicht zuletzt weil in den oberen Gefilden der Bewuchs nicht sehr dicht ist.

Trébuchet - Ostrampe Mitte StraßeHat man diesen Teil passiert, sind wieder einige Kehren zu durchfahren. Auch die Geraden dazwischen sind nicht wirklich gerade, der Straßenverlauf besteht aus vielen kleinen Windungen. Die Piste schrumpft dabei auch eine schmale Fahrspur zusammen. Absperrungen sind selten und der Straßenrand ist sehr ausgefranzt. Fährt ein Auto etwas nahe an die Böschung, liegen sofort auf mehreren Metern Steine und Sand auf der Fahrbahn.Trébuchet - Ostrampe Mitte Brücke Pano Da der kommende Straßenverlauf nur schwer einzusehen ist, sieht man auch die verdreckten Stellen erst sehr spät. Aber dennoch ist dieser Streckenabschnitt sehr schön zu fahren, links und rechts wächst dichter und uriger Wald. Mittendrin überquert man auf einer kleinen Brücke den Bach Chalvagne, der weiter westlich durch die Schlucht zwischen der D610 und dem Col de Félines fließt.

Trébuchet - Ostrampe Mitte BremsstreifenObwohl die Straße teilweise sehr eng und unübersichtlich war, so richtg habe ich bis dahin nicht verstanden warum die Strecke als gefährlich eingestuft wurde. Das änderte sich jedoch schlagartig, als ich hinter einer Linkskurve urplötzlich direkt vor mir einen weißen Transporter sah. Der Fahrer nutzt die schmale Piste voll aus und schnitt die Kurve, und durfte gut in die Eisen gehen um mich nicht auf der Haube liegen zu haben. Ich tat mein übriges und so konnte ein Unfall nochmal vermieden werden. Die Bremsspuren stammen zwar nicht von dem Transporter, aber schon vorher viel mir auf, das von der Sorte so einige auf der Rampe zu finden waren. Und nun war mir auch klar woher die alle kommen. Viele der engen Kurven liegen direkt an der Bergwand und zeigen erst dann ihren gefährlichen Charakter, wenn jemand entgegen kommt.

Trébuchet - Ostrampe Mitte Kurve Pano

Tatsächlich war der Transporter eines von nur zwei Fahrzeugen das ich auf der gesamten Passüberquerung gesehen habe.

Trébuchet - Ostrampe unten Tunnel La RochetteDas untere Drittel läutet La Rochette ein. Es ist ein ziemlich uriges Örtchen, in dem die Straße auch nicht breiter als auf der restlichen Passfahrt ist. Für den Trébuchet besteht ein Verbot für Fahrzeuge über 4,15 Meter Höhe, der einzige Grund dürfte ein kleiner Tunnel innerhalb des Ortes sein. Er ist ein grob in den Fels gehauenes Loch, das nunmal die Durchfahrt von höheren Objekten nicht zulässt.

Trébuchet - Ostrampe unten StraßeDie letzten Kilometer Richtung Tal werden langsam aber sicher immer harmloser. Die Straße ist zwar auch nicht breiter als 1,5 Spuren, aber verwinkelte Stellen werden deutlich seltener und der Belag ist auch weniger ruppig als im Mittelteil. Die Passfahrt endet schließlich auf der D2211a, einer wieder gut ausgebauten Hauptstraße mit weithin sichtbarem Straßenverlauf.


Fazit:
Der Trébuchet ist ein enges, kleines aber toll zu fahrendes Streckchen, dessen Überquerung sich auf jedenfall lohnt. Allerdings sollte man immer auf Gegenverkehr gefasst sein.


Straßenverhältnisse :

Wie schon im Text ausführlich beschrieben, die maximal 1,5 Spuren breite Piste führt auf etwa der Hälfte der Strecke durch sehr unübersichtliches Gebiet. Hat man ausgerechnet in den gefährlichen Stellen Gegenverkehr, kann es kritisch werden. Der Belag auf der kurzen Westseite ist in Ordnung, die Ostseite ist mitunter sehr hubbelig und immer für Dreck oder Steinschlag auf der Straße gut.
Alles in allem: Vorsichig fahren ist angesagt. Ein entgegenkommende Auto kann im negativen Sinne auch das letzte sein.


Ein-Ausfahrt :

Félines/Trébuchet - KreuzungDie Westrampe beginnt nahe dem kleinen Ort La Serre mitten im Nirgendwo. Dort beginnen auch der Col de Félines und die D610, etwas weiter südlich auch noch der Col du Buis.
Die Ostrampe endet auf der Hauptstraße D2211a, ziemlich genau zwischen dem Ort Sigale und dem nördlich gelegenen Col de St. Raphaël(i).


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Trébuchet - Passhöhe Blick WestenAuf der Passhöhe stehen die beiden Passschilder und mehrere Strom bzw. Telefonmasten, die leider auch einen Teil der Rampen begleiten und kabellose Landschafsfotos nicht immer zulassen. Abgesehen davon gibt es auf der Passhöhe nichts außer unberührter Landschaft.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Provence-Pässe --- vom 24. Januar 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de