sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Pyrenäen-Reiseführer
Die schönsten Motorradtouren der Pyrenäen

Preis: 19,95 €

Pyrenäen-Reiseführer
Lust auf Pyrenäen

Preis: 14,90 €

Michelin Zoom 146
Östliche Pyrenäen, Andorra

Preis: 7,99 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Trava
Trava

Kurzbezeichnung :

Trava

Originalname :

Coll de la Trava

Land :

Spanien

Gebirge :

Pyrenäen

Höhe :

1480 m

Lat/Long:  42.287120 1.495471  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Im Süden beginnt der Coll de la Trava im Ort La Seu d'Urgell, der letzten großen Stadt vor dem südlichen Grenzübergang nach Andorra. Die Einfahrt zum Trava ist etwas versteckt IM Ort zu finden, genaueres siehe unter Ein- Ausfahrt. Ist man jedoch im kleinen Örtchen Cerc gelandet, hat man den Navigationsteil der Etappe geschafft.

Trava - Nordrampe LandschaftAuf den ersten Metern gibt es noch ein paar Geraden, und die grüne Schlucht ist desöfteren von der Straße aus gut zu sehen. Allerdings, spätestens ab Cerc ist die Strecke dann dichter bewaldet, auf einer Seite fällt die bröckelige Felswand steil bis zum Asphalt ab, und es sind nur noch die Gänge 1 und 2, ab und zu auch Nummer 3 für kurze Abschnitte gefragt.

Trava - Nordrampe KurvenDie Fahrt nach oben ist ein einziges Kurvenlegen durch schöne Landschaft. Häufig ist die Piste ist nicht die beste, es wurde viel geflickt und etwas wellig ist es auch, aber das macht bei der netten Passauffahrt nicht besonders viel. Nach links legen, nach rechts legen, und immer mit plötzlich auftauchendem Gegenverkehr rechnen. Es ist zwar nicht viel los, aber wenn ein Auto entgegen kommt, wird es auf den etwas weniger als 2 Fahrspuren eng, besonders wenn die Begegnung an einer unübersichtlichen Stelle stattfindet, die zahlreich vorhanden sind.

Trava - Nordrampe AussichtspunktSpätestens auf halber Strecke zur Passhöhe fallen rötliche Felsformationen ins Auge, die direkt an der Straße, oder auf der anderen Seite der Schlucht die Abhänge dominieren. Um diese nicht alltäglichen Anblicke genießen zu können, taucht wenige Kilometer vor der Passhöhe eine wirklich nette Raststelle in einer Linkskurve auf. Da ich an dieser und von dieser mehrere Fotos gemacht habe, die hier den Rahmen sprengen, siehe weiter unten unter Besonderheiten nach.

Trava - Südrampe Blick in TalKurz danach geht es über die wenig spektakuläre Passhöhe und ab dort runter Richtung Tal. Die Piste wird besser, wie auch die Sicht in die Umgebung. Die engen Kurven der Nordseite werden durch weitere und rundere abgelöst, was dem Fahrspaß jedoch keinen Abbruch tut. Die Reise geht durch eine handvoll kleiner Dörfer, die zwar romantisch schön aussehen, aber in denen auch der Hund begraben ist.

Das Ende des Trava liegt noch vor dem Ort Tuixén. Für die letzten Meter Richtung Tuixén droht die Michelin-Karte zwar Schotterbelag an, allerdings ist diese Information veraltet, da genau dieser Bereich den besten Belag und mit 2 Fahrspuren auch die breiteste Piste bot.


Straßenverhältnisse :

Trava - Südrampe obenIm unteren Teil der Nordrampe kann es etwas wellig werden und es ist oft nur 1,5 Fahrbahnen breit, aber ansonsten ist der Belag nicht übel.
Und, er ist durchgehend asphaltiert, auch wenn einige Karten etwas anderes sagen. Gerade das in der 146er Michelinkarte als geschottert markierte Stück ist ausgerechnet der schönste und breiteste Teil der Etappe.


Ein-Ausfahrt :

Trava - Nordrampe EinfahrtIm Norden beginnt der Coll de la Trava in La Seu d'Urgell / Seo de Urgel. Dort Richtung Ortedó und Tuixén halten. Kommt ihr aus Norden oder Süden, erst Richtung Olympic Village fahren und auf die Ausschilderung der Orte achten, es geht gleich zu Anfang rechts rein. Fahrt ihr durch Cerc auf der LV-4008, seid ihr richtig.
Im Süden fährt man in St. Llorenc de Morunys auf die LV-424 Richtung Tuixén, danach Richtung Adraén.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Auf der Passhöhe gibt es lediglich eine kleine Kreuzung, in der ein Weg nach Banyeres abzweigt. Jedoch ist der Ort weder auf meinen Landkarten, noch in Internet-Karten zu finden ... ?
Die Passhöhe selber ist übrigens auch nirgends eingetragen. Sie befindet sich etwa 2 Fahr-Kilometer nördlich von Adraén.


Besonderheiten :

Trava - Aussichtspunkt von OstenWenige Kilometer nördlich der Passhöhe gibt es am Straßen- bzw. Schluchtrand eine wunderschöne kleine Raststelle. Sie sieht sehr gepflegt aus und es gibt genügend Platz zum Parken. Zudem ist die Aussicht auf die rötlich gefärbten Felsen in der Umgebung bestens zu genießen, nicht zuletzt durch eine Art Aussichtsbalkon direkt an der Schlucht.

Hier nocheinmal die Raststelle von dem Balkon aus ...

Trava - Aussichtspunkt Pano

... und die nette Aussicht, wenn man sich denn rumdreht.

Trava - Aussichtspunkt Landschaft Pano

Trava - Aussichtspunkt TalsichtGeht man vom Parkplatz ein paar Meter die Straße runter, wird zum einen der Blick ins Tal und (wie ich meine) den Ausgangsort La Seu d'Urgell frei.
Trava - Aussichtspunkt rote FelsenAndererseits besteht die Schluchtwand an der Straße aus den roten Felsen, die vom Aussichtspunkt aus in weiter Ferne gesehen werden kann. Hier steht man direkt davor, sieht somit alles XXL.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Josa (i)
Arnat (i)
Trapa (i)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Camping Grand Sol --- vom 28. Februar 2015

Pyrenäen haben fertig --- vom 24. April 2010

Rund um Andorra --- vom 9. April 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de