sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Die schönsten Motorradtouren
Schweiz

Preis: 19,90 €

Michelin National 729
Schweiz

Preis: 7,50 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Tour de Suisse 2014
Tour de Suisse 2014
Samstag, 14. Juni 2014 - 13:30 Uhr

Die Dauphiné ist noch unterwegs, schon beginnt mit der Tour de Suisse die nächste der kleineren großen Radrundfahrten. Vom heutigen Samstag den 14. Juni bis Sonntag den 22. Juni zieht es die Rennfahrer durch die schweizer Alpenwelt. Insgesamt 9 Etappen stehen auf dem Plan, die ohne Ruhetag am Stück gefahren werden müssen.

Übersicht der gesamten Strecke und der einzelnen Etappen:
http://www.tourdesuisse.ch/de/tour_de_suisse_2014/etappenplan/



Wie immer möchte ich einen Blick auf die zu fahrenden Strecken werfen und ein wenig darüber berichten. Aus meiner Sicht gibt es allerdings nur zwei wirklich interessante Etappen, als da wären Nummer 2 und Nummer 9.

St. Gotthard - Passhöhe Adler 3DEtappe 2 am Sonntag den 15. Juni startet in Bellinzona, führt 30 Kilometer durchs Flachland, und dann beginnt der rund 50 Kilometer lange Anstieg hoch zum Großen St. Gotthard. Wenn ich das richtig gesehen habe sogar auf der alten Tremola, die mit Kopfsteinpflaster ausgelegte und sehr kehrenreiche Route, die parallel zur gut asphaltierten und mit Galerien versehenen neuen Piste liegt.

St. Gotthard - Südrampe Mitte Blick auf Kehren

Furka - Westrampe Mitte Hotel GletscherDen Pass geht es hinunter und sofort wieder den Berg hinauf, liegt doch der Furkapass gleich nebenan. Da muss man auch nicht weit hinunterfahren, ist der nächste Talort bereits auf 1.500 Metern Höhe zu finden. Höllisch schöne Gegend, mit einem leider kaum noch als solchen erkennbaren Rhonegletscher auf der Westseite.

Furka - Westrampe Blick auf GrimselIn Gletsch wird rechts abgebogen und die paar Meter hoch zum Grimselpass gefahren. Ebenfalls sehr schön, mit See auf der Passhöhe und zwei Seen etwas weiter unten. Die Abfahrt ist dann die längste der ganzen Etappe, bis runter auf 600 Meter und an einem meiner Lieblings-Campingplätze vorbei.

Brünig - Nordrampe oben LungernseeZum Abschluß steht der Brünigpass an, der zwar nicht die Klasse der vorangegangenen Strecken hat, aber mit dem Lungernsee auf der Nordseite ebenfalls einen Hingucker fürs Fernsehen bietet. Alles in allem, von Start bis Ziel durchaus eine sehr ansehnliche Strecke.

http://www.tourdesuisse.ch/de/tour_de_suisse_2014/etappenplan/2_etappe/



Am Tag vor dieser Etappe findet zur Eröffnung das Einzelzeitfahren statt, an den 6 Tagen danach geht es gewissermaßen durchs schweizer Mittelgebirge. Ein bisschen rauf und runter, möglicherweise durch schöne Gegenden, in denen ich jedoch noch nicht gewesen bin und es wegen der Vorliebe für hohe Berge wohl vorerst auch dabei belassen werde. Auf der 8. Etappe fährt man am Ende hoch nach Villars sur Ollon, das gewissermaßen zur Südrampe des Col de la Croix(i) gehört, aber die Reise endet im Ort, die Passhöhe wird nicht erreicht.

Erst die 9. und letzte Etappe am 22. Juni geht wieder richtig in die Berge. Zwar keine benannten Pässe, doch sind während der Etappe 3 harte Anstiege und Abfahrten zu bewältigen, bevor am Schluß eine schöne Bergankunft in Saas Fe möglicherweise den Sieger der gesamten Tour erst auf den allerletzten Metern ermittelt.

http://www.tourdesuisse.ch/de/tour_de_suisse_2014/etappenplan/9_etappe/



Das war es dann für dieses Jahr. Da gab es schonmal interessantere Strecken, wobei ich möglicherweise etwas zu sehr auf die wirklich hohen Dinger fixiert bin.

Wie auch immer, nach der Tour ist Schluß mit Ausruhen, am 5. Juli ist die Tour de France an der Reihe.

Bis denne,
Martin


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2018 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans