sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Tour de France II
Tour de France II
Sonntag, 10. Juli 2011 - 12:00 Uhr

Die ersten Woche der diesjährigen Tour de France ist fast gegessen, nun wartet der erste der kürzeren, aber weitaus schwereren Drittel auf die Teilnehmer.

http://www.letour.fr/2011/TDF/COURSE/us/le_parcours.html



Die Pyrenäen warten, und das nicht zu knapp. Die ersten beiden Etappen (Dienstag und Mittwoch) führen Richtung Pyrenäen, die letzte Etappe am Sonntag aus ihnen heraus. Beide haben keine Steigungen zu bieten und sollen hier auch nicht groß erwähnt werden. Die dazwischenliegenden 3 Tage werden aber richtig nett.

Tourmalet - Passhöhe Linie + DenkmalAm Donnerstag den 14. Juli startet die 12. Etappe im Flachland bei Cugnaux. Danach geht es 130 Kilometer langsam bergauf bis hin zum Ort Arreau. Westlich von diesem liegt der bekannte Col d'Aspin, der aber ignoriert wird. Stattdessen liegt eine südliche Parallelstraße auf dem Weg, die über den Hourquette d'Ancizan führt. Bei dem handelt es sich um eine schmale und vom Verkehr wenig befahrene Piste. Ist der geschafft, geht es hinauf zum Col du Tourmalet, dem traditionsreichsten Pass der Tour. Das Ende der Etappe findet in einer Stichstraße statt, die zum Wintersportort Luz Ardiden führt.

http://www.letour.fr/2011/TDF/COURSE/us/1200/etape_par_etape.html



Aubisque - Ostrampe unten Hang CaravaneDie darauf folgende 13. Etappe am Freitag den 15. Juli beginnt ebenfalls im Flachland. Auf dem Plan stehen an diesem Tag der Col d'Aubisque und der Col du Soulor. Besonders der Bereich zwischen den beiden Passhöhen ist herrlich zu fahren und anzuschauen, wie ich aus meinem 2009er Urlaub zu berichten weiß.

http://www.letour.fr/2011/TDF/COURSE/us/1300/etape_par_etape.html



Agnes - Passschild mit RadlerEin wahres Auf und Ab hat die 14. Etappe am Samstag den 16. Juli zu bieten. Nicht weniger als sechs harte Steigungen stehen auf dem Programm. Es geht über die Pässe Col de Portet d'Aspet(i), Col de la Core, Col de Latrape, Col d'Agnes, Port de Lers, mit anschließender Bergankunft auf dem Plateau de Beille.

Etang de Lers - Von AgnesBesonders auf die letzten beiden Pässe, den Agnes und den Lers, darf sich gefreut werden. Die Landschaft ist herrlich schön, sehr naturbelassen und führt teilweise über eine 1,5 Spuren breite oder sogar noch schmalere Piste.

http://www.letour.fr/2011/TDF/COURSE/us/1400/etape_par_etape.html



Die nächste Etappe führt durchs Flachland Richtung Alpen, und das zweite Drittel der Tour ist absolviert. Anschließend wartet ein Ruhetag auf die Radler, und danach mehrere hohe Alpenpässe, die denen der Pyrenäen in nichts nachstehen.

Bis dann,
Martin


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2019 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans