sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Saisies
Saisies

Kurzbezeichnung :

Saisies

Originalname :

Col des Saisies

Land :

Frankreich

Gebirge :

Alpen

Höhe :

1650 m

Länge :

30 km

Lat/Long:  45.761685 6.533389  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Saisies - Südrampe unten GeschlängelFängt man die Überquerung des Col des Saisies im Süden an, ist die Auffahrt von Beginn an sehr breit und führt durch zwar recht lichter aber dichter Bewaldung am Straßenrand nach oben. Nur selten hat man die Möglichkeit einen Blick ins Tal zu werfen. Dabei windet sich die Straße teilweise in schönen links-rechts-links-Kombinationen am Hang entlang.

In der Mitte muss kurz etwas aufgepasst werden, da die D212b hoch zum Saisies an einer Kreuzung links abbiegt. Danach geht es auf einigen runden Kehren, durch vielen Weiden und Skipisten weiter nachoben.

Saisies - Südrampe Straße mit SchriftzugDer Ort war im Jahre 2009 Teil einer Tour de France Etappe, und das wird nicht verschwiegen. Fast im Meter-Abstand sieht man den Schriftzug Saisies auf der Straße, der bei genauerem Hinsehen auch auf dem Kopf stehend gelesen werden kann. Selten habe ich soviel Advertisment auf der Straße gesehen, und am Saisies fand ich es sehr sympatisch. Im weiteren Verlauf meiner 2009er Tour bin ich auch durch die spanischen Pyrenäen gefahren, und dort wurden die Tour-Grüße auf manchen Straßen kurz nach der Tour entfernt, was ich schon etwas überflüssig fand.

Am Saisies findet das Ganze übrigens ein apruptes Ende am nordlichen Passschild, was wahrscheinlich daran liegt, das die Radler mit maximal 15 km/h die Südrampe raufgekrochen, und die Nordrampe mit mehr als der zulässigen Höchstgeschwindigkeit runtergeschossen sind. Da hätte eh keiner die Schriftzüge gesehen, somit wurden alle vorhandenen Farbreserven in die Südrampe investiert.

Schon vor der Passhöhe ist gut zu erkennt, das Les Saisies vor allem vom Tourismus lebt. Am Berghang stehen unzählilge kleine Unterkünfte, auf der Passhöhe selber gibt es einen riesen Parkplatz und mehrere Lifte, die Urlauber in die Höhe befördern.

Saisies - Nordrampe oben Straße mit BikerDie Nordrampe ist urtümlicher als ihr südliches Gegenstück. Es geht häufiger durch weniger dicht belebte Gegenden und die Piste ist wesentlich schlechter gepflegt. Im oberen und unteren Teil ist es dicht bewaldet, ansonsten ist die Landschaft frei zu sehen und voller Wiesen und Äcker.

Kurz vor dem Ende der Nordrampe gilt es dann noch ein paar Kehren zu bewältigen, bevor es über eine Brücke zum Ziel nach Flumet geht. Der Ort liegt direkt an einer Schlucht, in welcher der Fluß Arly fließt.


Straßenverhältnisse :

Saisies - Nordrampe Mitte StraßeDer Belag auf der Südseite ist im Schnitt recht gut. Es gibt ein paar Risse, Bitumen und auch geflickte Stellen, aber es ist kaum wellig.
Die Nordseite ist schlechterer Qualität. Mitunter ist es sehr hubbelig und es gibt Abschnitte mit vielen Rissen und mäßig ausgebesserten Stellen.


Ein-Ausfahrt :

Saisies - Südrampe EinfahrtDie Südrampe beginnt an einer breit ausgebauten Hauptstraße zwischen den Orten Beaufort und Villard sur Doron. Dort ist der Ort Les Saisies ausgeschildert, der auf der Passhöhe liegt. Gleich an der Einfahrt steht ein Hotel und eine Bushaltestelle.

Saisies - Nordrampe Ort FlumetIm Norden hat der Saisies seinen Anfang in Flumet. Dort muss man zwischen einer Kirche und einem Hotel nach Süden auf eine Brücke abbiegen. Der Pass selber ist auch hier nicht direkt ausgeschildert, nur wiederum Les Saisies erscheint auf den Schildern. Eine weitere Auffahrt befindet sich etwa einen Kilometer westlich von Flumet.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Saisies - Südrampe Ort von SüdenDirekt auf der Passhöhe befindet sich der Ort Les Saisies, seines Zeichens ein zu 100% auf Tourismus geeichter Ort. Es gibt dort hunderte kleiner Unterkünfte, die aber fast durchgängig nur 2 Stockwerke hoch sind und somit einen sympatischen Eindruck machen. Auch im Sommer hats gut Betrieb, mir sind viele größere Gruppen aufgefallen, die mit Wander-Equipment dem Aufstieg in die umliegende Bergwelt entgegenfieberten.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Dauphine 2014 --- vom 7. Juni 2014

Pässe der Provence --- vom 8. Dezember 2009

Tour de France V --- vom 20. Juli 2009


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de