sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Ostalpen

Preis: 29,90 €

Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Die schönsten Motorradtouren
Schweiz

Preis: 19,90 €

Michelin National 729
Schweiz

Preis: 7,50 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Pragel
Pragel

Kurzbezeichnung :

Pragel

Originalname :

Pragelpass

Land :

Schweiz

Gebirge :

Alpen

Öffnungszeiten :

gj. Offen (*)

Höhe :

1550 m

Max. Steigung :

18 %

Lat/Long:  46.994773 8.866750  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Wir haben damals im etwa 80 Kilometer entfernten Gurtnellen in einem Chalet übernachtet, somit im Gästezimmer einer Familie. Beim Frühstück in deren Küche empfahl uns die Gastgeberin "fahrt doch über den Pragelpass", was sich als wirklich guter Tipp herausstellen sollte.

Pragel - Ostrampe unten vor Klöntaler SeeHat man die Einfahrt in Glarus gefunden und auch Riedern hinter sich gelassen, wird als erstes mit einem unübersehbaren Schild darüber informiert, das die Strecke am Wochenende für den öffentlichen motorisierten Verkehr gesperrt ist. Der Weg dahinter ist bis zum See schmaler als 1,5 Spuren und führt durch dichten Wald. Auf dem gesamten Stück ist Park- UND Halteverbot, was aufgrund der schmalen Straße und dem starken Verkehr bis zum See eine verständliche Maßnahme ist.

Ist dieses Stück geschafft, liegt der Klöntaler See vor einem. Links geht es zu einem der beiden Campingplätze in Seenähe, rechts zu einem großen Rastplatz und weiter zur Passhöhe.

Pragel - Ostrampe unten Klöntaler See Westen Pano

Pragel - Ostrampe unten Klöntaler SeeDie Strecke am See entlang ist rund 5 Kilometer lang und sehr schön zu fahren. Fast ein Dutzend Rastplätze verschiedener Größe stehen für kurze Pausen zur Verfügung. Der See ist in der Gegend nicht unbekannt, daher ist es gut möglich, das die meisten Pausenbänke besetzt sind, aber wegen der hohen Anzahl sollte ein freies Eckchen zu finden sein.

Pragel - Ostrampe unten Klöntaler See Straße 3DDie sich teilweise direkt am Wasser vorbeischlängelnde Straße ist selten breiter als 1,5 Spuren, an vielen Stellen gerade breit genug für ein Fahrzeug. Links liegt der schöne See, rechts häufig bröckelige Schluchtwand, und hindurch führt eine kurvige Straße, was will man mehr.

Pragel - Ostrampe Mitte Straße Landschaft 3DHinter dem Klöntaler See wird die Landschaft schön urig, die Fahrbahn schrumpft auf eine Spur zusammen, geht an manchen Stellen mit 18% Steigung den Berg hinauf, aber ist trotzdem von guter Qualität, so das man die grüne Bergwelt genießen kann. Abgesehen von hin und wieder auftauchenden Häusern oder Scheunen ist in dem Gebiet nichts los, es gibt nur Wald und Berge zu sehen. Laut unserer damaligen Gastgeberin gilt das Gebiet in der Schweiz als "Urwald", man lässt hier alles wachsen was wachsen will, der Wald wird wenig gepflegt. Daher kann es auch passieren, das ab und zu Gestrüpp oder Dreck auf der Straße liegt.

Durch die schmale Spur wird es bei jedem entgegenkommenden Fahrzeug eng, einer muss in den Dreck. Was Kooperation angeht, spielen die Leute dort in der ersten Liga. Jedes der 15-20 mir entgegenkommenden Fahrzeuge fuhr an die Seite und hielt an, ich konnte mit niedrigem Tempo noch auf dem Asphalt vorbeifahren. Derartige Rücksichtnahme und Freundlichkeit habe ich selten woanders erlebt.

Die Passhöhe liegt zwischen zwei kleinen Anhöhen und bietet nebem einem Parkplatz auch ein nettes Restaurant.

Pragel - Passhöhe Pano

Pragel - Westrampe oben Wald 3DDer Weg hinunter ist stärker bewachsen als die Ostrampe, fast der komplette Weg führt durch dichten Wald, die weitere Umgebung ist kaum einmal zu sehen. Ganz oben ist das Gefälle kaum wahrnehmbar, die Straße schlängelt sich einfach nur durch die Baumreihen. In einem kurzen unbewaldeten Stück liegt die Aspwirtschaft Roggenloch.

Pragel - Westrampe Mitte SchluchtAuch auf der restlichen Strecke gibt es viele Engstellen, aber gerade im Mittelteil der Westrampe wird alles etwas extremer. Der Mix aus vielen Kurven, dicht bewachsener Umgebung und unübersichtlicher Straßenführung ergibt viele Passagen, an denen Gegenverkehr erst spät zu sehen ist. Schnelles Fahren ist daher nicht angesagt. Besonders in dem Bereich, wo die Fahrt sehr steil ist und direkt an einer Schluchtwand entlang führt. Gerade auf der Bergabfahrt, die Wand liegt dann auf der rechten Seite, können Fahrzeuge sehr überraschend auftauchen, kaum 10 Meter vor einem.

Pragel - Westrampe unten WaldDie untere Hälfte bis zum Ort Muotathal ist dann nicht mehr so steil, aber dafür wird der Wald nochmal dichter, was für eine nette Atmosphäre sorgt. Der komplette Weg von der Passhöhe bis hinunter in den Ort ist 11 Kilometer lang und häufig müssen Kuhroste überfahren werden. Noch dazu liegt nicht selten Kuhmist oder Split auf der Straße, somit sollte man mit den Gedanken beim Fahren bleiben.

Ab Muotathal ist die Straße 2 Fahrspuren breit und eher langweilig zu fahren, der interessante Teil der Passstraße liegt hinter einem. Das hält sich bis zu Ort Schwyz, der das Ende der ansonsten überaus schönen Passstraße bildet.

Fazit:
Ist man in der Gegend unterwegs, mag Sightseeing genauso wie Motorradfahren, steht auf schmale und durch wilde Natur führende Straßen, sollte man den Pragelpass auf gar keinen Fall auslassen.


Straßenverhältnisse :

Pragel - Westrampe Mitte Bike + BergDurchgehend ist die Straße von Riedern bis Muotathal maximal 1,5 Fahrspuren breit, auf ganzen Streckenabschnitten schrumpft sie auf eine Spur zusammen. Auf der Ostrampe ist der Belag meistens überraschend gut, wohingegen auf der Westrampe häufiger mit Kuhrosten, Split und Straßenschäden zu rechnen ist.


Ein-Ausfahrt :

Pragel - Ostrampe EinfahrtDie Ostrampe beginnt auf der Zufahrt zum Klausenpass. In Glarus muss man nach Riedern abbiegen und anschließend dem Straßenverlauf weiter folgen. Der Pragelpass selber ist dort nicht ausgeschildert, dafür aber das Klöntal.
Pragel/Iberger - Einfahrt WestseiteIm Westen findet man in Schwyz auf die Rampe, dort ist nur der Ort Muotathal ausgeschildert. In diesem muss noch einmal links abgebogen werden, ansonsten landet man auf der Sackgasse ins Bisistal.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Pragel - Passhöhe Pano von untenDie Passhöhe liegt in einem kleinen Becken zwischen zwei Anhöhen. In dem Becken befindet sich ein Restaurant und eine kleine Kapelle. Auf der westlichen Passhöhe (im rechten Bild auf der linken Seite) gibt es einen mittelgroßen Parkplatz, der von vielen Wanderern und anderen Touristen genutzt wird.

Pragel - Passhöhe von oben Pano

Pragel - Passhöhe von oben mit Hügel 3DEine kleine Besonderheit gibt es auf der westlichen Anhöhe noch zu bewundern. Der dortige Felsen ist durchlöchert wie ein schweizer Käse, und viele der Löcher sind mehr als einen Meter tief. Einen Fehltritt sollte man sich nicht erlauben, das kann schmerzhaft werden. Noch schmerzhafter (finanziell) wird es, wenn etwas in diese Löcher hineinfällt, was mir tatsächlich mit einer Kamera passiert ist.

Pragel - Westrampe oben AlpwirtschaftAuf der Westrampe gibt es kurz unterhalb der Passhöhe ein Restaurant/Unterkunft, die Alpwirtschaft Roggenloch. Die Öffnungszeiten sind scheinbar ziemlich variablel, und hängen unter anderem von der Witterung ab.


Besonderheiten Öffnungszeiten/Befahrbarkeit :

Pragel - Ostrampe unten HinweisschildDie komplette Befahrung des Pragelpass ist nur unter der Woche erlaubt. Am Wochenende ist ein Teilstück auf der Ostrampe, von der Passhöhe bis hinunter nach Richisau (knapp oberhalb des Klöntaler See) für den motorisierten Verkehr gesperrt, Wanderer und Radler betrifft dies somit nicht. Ob und inwiefern Zuwiderhandlungen geahndet werden ist mir nicht bekannt, könnte mir aber vorstellen, das die Schweizer gerne kurzen Prozess machen.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft


Links zum Thema:
http://www.muotathal.ch -
      ==> .../#688 - Restaurant Pragelpasshöhe
      ==> .../#691 - Alpwirtschaft Roggenloch
Webseite des Ortes Muotathal, der sich auf der Westrampe des Pragelpass befindet.

Blogbeiträge
Schilder & Kurioses --- vom 25. Januar 2011

Pragel & Co --- vom 2. Oktober 2010

Canon Reparatur --- vom 8. September 2010

Trentino-Tour Tag 23 --- vom 23. Juli 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:

Mätes sf

Samstag, 30. Oktober 2010 - 12:56 Uhr

Ja, das meint er.
Er hat's abgeändert, damit's Radler und Fußgänger nicht verwirrt.

Ma


Peter

Samstag, 9. Oktober 2010 - 23:44 Uhr

Hinweis Der Autor meint vermutlich jeweils "motorisierten Verkehr" wenn er von "öffenlticher Verkehr" spricht.


Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de