sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Mont Cenis - Schotter
Mont Cenis - Schotter

Originalname :

Mont Cenis - Schotter

Land :

Frankreich

Gebirge :

Alpen

Länge :

10 km

Lat/Long:  45.226153 6.924906  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Mont Cenis - Schotter mit BunkerDer See Lac du Mont Cenis am gleichnamigen Pass Mont Cenis(i) kann man auf einer größtenteils geschotterten Piste umfahren. Auch wenn es immer wieder kleine Löcher und andere Unwegsamkeiten geben kann, ist der Weg relativ einfach zu fahren. Wenn die Strecke trocken ist, kann man sie auch mit einer straßenbereiften Enduro und wenig Schottererfahrung meistern. Allerdings sollte man immer auf große Steine im festgefahrenen Belag achten.

Im Süden, hinter einer Hotelanlage startend, fährt man auf ein paar Kurven und Kehren noch ein paar Meter bergauf, die meiste Zeit jedoch geht es mehr oder weniger ohne große Höhenunterschiede durch die Landschaft. Die Strecke ist malerisch, links und rechts ist es schön grün, mittendurch schlängelt sich die Naturpiste. Hoch oben, auf einer Halbinsel die tief in den Lac du Mont Cenis hineinragt, kann man eine zerfallene Bunkeranlage aus dem 1. Weltkrieg erspähen.

In der Mitte der Strecke gibt es einen Punkt von dem aus man einen ungestörten Blick auf den ganzen See werfen kann. Hier eine Kostprobe des Panoramas:

Mont Cenis - Panorama XL

Das Panorama ist aus 5 Einzelfotos zusammengestellt worden. Links ist Norden, rechts Süden. Auf der gegenüberliegenden Seite des Sees ist die asphaltierte Hauptstraße zu erkennen. Der See bot an diesem Tag einen grandiosen Farbenterror, den das Panoramabild nur ansatzweise wiedergeben kann. Dieses türkis-blaue Wasser, im Zusammenspiel mit dem Grün der Landschaft und den schneebedeckten Bergen, ... noch einige Male musste ich für Fotostopps anhalten.

Mont Cenis - Schotter AsphaltIm Norden geht der Belag dann in eine sehr schmale Asphaltdecke über, die jedoch auch vorsichtig befahren werden sollte. Die Länge des Asphalt-Abschnittes beträgt ca. 2-3 Kilometer, danach kommt man kurz unterhalb der Passhöhe des Mont Cenis wieder heraus.


Ein-Ausfahrt :

Aus südlicher Richtung von Susa kommend ist die Einfahrt hinter dem Dutzend Kehren zu finden, die sich zwischen See und Stauung befinden. Oben steht eine kleine Hotelanlage, in die ihr links abbiegen müsst.
Kommt man aus Norden, muss man hinter der Passhöhe kurz vor dem See recht in eine kleine asphaltierte Straße abbiegen.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Verdon-Tour 2008 --- vom 19. März 2012

Neue Rubrik Strecken/Straßen --- vom 4. Dezember 2009


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de