sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Pyrenäen-Reiseführer
Die schönsten Motorradtouren der Pyrenäen

Preis: 19,95 €

Pyrenäen-Reiseführer
Lust auf Pyrenäen

Preis: 14,90 €

Michelin Zoom 145
Hochpyrenäen

Preis: 7,99 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Mente
Menté

Kurzbezeichnung :

Menté

Originalname :

Col de Menté

Land :

Frankreich

Gebirge :

Pyrenäen

Höhe :

1349 m

Länge :

14 km

Lat/Long:  42.919334 0.761662  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Mente - Westrampe unten FelsenDer Col de Menté ist ein schöner kleiner Pass, der sehr viel Schräglage zu bieten hat. Im unteren Teil der Westrampe, kurz nach der Einfahrt in Saint Béat, fährt man an einem kleinen Felsmassiv vorbei, dessen Wände senkrecht fast bis auf die Straße abfallen. Im Anschluß kommt ein paar Kilometer langes Stück, das auf langen Geraden durch noch relativ offenes Gebiet führt.

Mente - Westrampe oben KehreSpätestens ab der Hälfte ist damit aber Schluß, es liegen nur noch Kurven und Kehren vor einem, die Fahrt geht durch teilweise dicht bewachsene Umgebung. In den Kehren lag bei meiner Überquerung 2009 ziemlich häufig Split, es sah aus als hätte ein LKW dieses in oder vor den Kehren verloren, und wurde von Autos zu einem mitten auf der Straße liegenden Band zusammengefegt. Ein Kieswerk in der Nähe ist mir aber nicht aufgefallen, vielleich wurde nur irgendwo gebaut oder eine Straße ausgebessert.

Die Piste ist 2 Spuren breit, weit ausladende Kehren bieten auch großen Fahrzeugen wie Bussen oder LKWs genügend Platz, die Auffahrt zu meistern.
Die Passhöhe besteht aus einem riesen Parkplatz oder Wendekreis, und es ist ein Restaurant bzw. eine Unterkunft vorhanden.

Mente - Ostrampe Mitte KehrenDie östliche Rampe macht genau da weiter, wo die westliche aufgehöhrt hat. Sie besteht nur aus Kurven und Kehren, die durch eine Mischung aus Wald und Weiden führt. Längere Geraden sind bis zum Ort Couledoux kaum zu finden.Mente - Ostrampe unten Einfahrt Dort endet die Passfahrt mehr oder weniger offiziell. In dem Ort geht es auf die D85, die in nördliche Richtung etwas geradliniger wird und später auf eine Kreuzung trifft, die Startpunkt für den benachbarten Col de Portet d'Aspet(i) ist. Diese letzten Meter fährt man zwischen einer Felswand und einem kleinen Bach entlang.


Hinweis:
Zwischenzeitlich war ich erneut in der Gegend. Dieser Bericht harrt somit seiner Aktualisierung (siehe EAs).


Straßenverhältnisse :

Auf beiden Seiten ist die Straße 2 Fahrspuren breit, auf der Westseite sind einige der Kehren weit ausladend und auch für übergroße Fahrzeuge geeignet. Der Asphalt ist im Westen um einiges besser als im Osten, wo es häufig wellig ist und mehrere Flickstellen existieren.


Ein-Ausfahrt :

Westlich beginnt der Col de Menté in Saint Béat, das sich auf der breiten Nationalstraße D33 bzw. N125 befindet. Die Ostrampe hat ihren tiefsten Punkt im kleinen Ort Couledoux. 4 Kilometer weiter nordlich kommt eine Kreuzung, die zum Col de Portet d'Aspet(i) führt.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Am südlichen Ende steht die Auberge/Gîte La Soulan, welche auf einer netten Außenterasse Snacks anbietet. Das Haus ist eine 2-Stern-Unterkunft (zweit einfachste Art), und bietet in 13 Zimmern Platz für 49 Personen.

Mente - Passhöhe Auberge

Da es in der Umgebung viele Wanderwege gibt, wird man dort auch dem entsprechenden Völkchen begegnen.

Mente - Passschild + HütteAuf der anderen Seite steht noch eine kleine Hütte, die aber nicht den Eindruck machte, als würde sie Unterkünfte oder Restauration anbieten. Mente - Passhöhe großer PlatzDesweiteren ist die Passhöhe eine große Kreuzung, auf der gleich 4 Straßen aufeinander treffen: die beiden Rampen des Menté, und 2 nach Süden abzweigende Straßen, die nach nur einem Kilometer im Ort Le Mourtis wieder zusammenlaufen. Die linke der beiden ist aber für Fahrzeuge gesperrt, was bei einem Blick auf eine Straßenkarte jedoch nicht ersichtlich ist. Am Menté münden alle 4 in einem großen Parkplatz oder Wendekreis.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Bales (i)
Ares (i)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Pyrenäen haben fertig --- vom 24. April 2010

Französische Pyrenäen --- vom 4. Januar 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:

Kurvenschleicher

Mittwoch, 23. Juni 2010 - 14:35 Uhr

Hallo,
wir waren mit eine Gruppe von 9 Motorradfahrer auf dem Mante'.
Wollten dort eigentlich nur eine Kaffepause bei sehr gutem Blaubeerkuchen machen.
Nach dem wir uns die einfachen, renovierten und sauberen Zimmer angeschaut haben blieben wir 2 Nächte.
Wer einen kleine Zwischstopp auf seiner Tour mache möchte und keinen Luxus braucht, ist hier bestens aufgehoben.
Besonders hat uns das hausgemachte regionale Essen geschmeckt. Lobenswert auch die nette Ansprache durch die nette Eigentümerfamilie.
Mein Fazit: absolut empfehlenswert!


Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2016 - Schmeissfliege.de