sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Giro 2013 - Woche 2
Giro 2013 - Woche 2
Montag, 13. Mai 2013 - 23:00 Uhr

Nach dezenter Winterpause von nur knapp mehr als 6 Monaten ist es an der Zeit, meinem Webseitchen wieder Leben einzuhauchen. Da passt es ganz gut, das der Giro d'Italia gerade über die Straße huscht und ich kurz ein paar Worte dazu verlieren kann.

Punkt 1: Die übliche Klicki-Bunti-Webseite der Gazetta.it ist nervig wie eh und je. Dauert ewig zu laden, wird in minimal älteren Browser krude angezeigt und zu allem Überfluß sind Datumsangaben falsch. Somit alles beim Alten, was den Giro angeht.
Zu finden ist die offizielle Webpräsenz hier:
http://www.gazzetta.it/Giroditalia/2013/en/index.shtml

Was die Darstellung des zu fahrenden Profils angeht, haben sie sich nett was einfallen lassen. Auf einem Bild ist im Wesentlichen alles drauf. Interaktiv, mit allen Pi Pa Po, und gut ist das zackige Höhenprofil zu erkennen, das gegen Ende hin immer extremer wird.
http://www.gazzetta.it/Giroditalia/2013/en/percorso-tappe/index.shtml



Die erste Woche ist bereits vorbei, es ging vor allem durch den mittleren und unteren Teil des Stiefels, Abruzzen und Appenin. Darüber kann ich nichts berichten da ich es bis so weit unten noch nicht geschafft habe. Montag ist Ruhetag (Kurzform: RIP), neun Fahrtage liegen hinter den Akteuren.

Cason di Lanza - Westrampe unten schmaler Weg WaldRichtig los geht es mit Beginn der zweiten Woche, am Dienstag den 14. Mai auf der 10. Etappe. Zuerst wird mit dem Passo Cason di Lanza(i) wirklich schöne Strecke gefahren, die lange Zeit nur eine schmale Spur zu bieten hat und durch dichten Wald führt. Das Etappenfinale findet in der Nähe der Passhöhe des Passo di Nevea(i) statt, dessen Straße zwar breiter ausgebaut ist aber durch ebenso schöne Gegend führt. Beide Strecken sollte man gesehen bzw. gefahren haben.

http://www.gazzetta.it/Giroditalia/2013/it/percorso-tappe/tappe.shtml?t=10&lang=en



Ciampigotto - Passhöhe RifugioEtappe 11, Mittwoch der 15. Mai führt zuerst über den Forcella Laverdet. Soweit mir bekannt, ist er für Normalsterbliche gesperrt, ich stand vor ein paar Jahren davor. Sehr schade, denn im unteren Bereich warten viele Serpentinen. Die anschließende Fahrt über Sella Ciampigotto hat mir gut gefallen und in der Hütte auf der Passhöhe lässts sich gut übernachten.

http://www.gazzetta.it/Giroditalia/2013/it/percorso-tappe/tappe.shtml?t=11&lang=en



Die Etappen 12 und 13 bestehen aus Flachland und Zeitfahren, es wird somit wenig zu sehen geben.

Etappe 14 am 18. Mai verläuft weniger über enorme Pässe, vielmehr an ihnen vorbei. Die Strecke führt durch den Ort Sestriere, der südlich von Asietta(i) und Finestre(i) liegt, zwei schöne und nicht sonderlich schwierig zu fahrende Schotterpisten. Von der Asietta hat man an vielen Stellen hervoragenden Blick in das Tal, das von den Radlern durchquert wird.

Sommeiller - Rampe oben Tankrucksack BelagDas Finale findet in Bardonecchia statt. Dort geht es rauf zum Jafferau, den ich noch nicht gefahren bin. Aber den gleich in der Nähe befindlichen Sommeiller habe ich mir letztes Jahr im Schweiße meines Angesichts angeschaut. Tolles Teil, dürr, hoch, schwer zu fahren.

http://www.gazzetta.it/Giroditalia/2013/it/percorso-tappe/tappe.shtml?t=14&lang=en



Mont Cenis - See aus SüdenAm 19. Mai während der 15. Etappe macht der Giro einen Abstecher nach Frankreich. Erst über den Mont Cenis(i), der auf der Passhöhe mit alten Festungen, einem kleinen Schotterstück (abseits der Hauptstraße) und enorm augenfreundlichem See prahlen kann.

Von dort aus führt die Strecke geradewegs zu Telegraphe(i) und weiter zum Galibier(i), die beide häufig auf der Tour de France mit in die Planung einbezogen werden. Da dürfte es ebenfalls viel der schönen Landschaft zu sehen geben.

http://www.gazzetta.it/Giroditalia/2013/it/percorso-tappe/tappe.shtml?t=15&lang=en



Das wäre zweite Woche. Nach 6 Fahrtagen findet am Montag den 20. Mai der letzte Ruhetag statt, bevor mit weiteren 6 Etappen die letzte Woche eingeleutet wird. Auf der wartet unter anderem das Stilfser Joch auf Kundschaft, nette Sache. Über das plaudere ich die Tage nochens.

Auf das dieser recht schnell getippte Blogbeitrag der erste von sehr vielen dieses Jahr wird. Kann ja nicht angehen, das hier alles vor sich hingammelt wie sonst nur das Zeug in meiner Garage. Et XT wartet auch noch auf die ersten Meter 2013. Ejal.

Man liest sich,
Ma


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2019 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans