sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Denzel
Motorrad-Touren - Westalpen und Jura

Preis: 27 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => St. Raphael
St. Raphaël

Kurzbezeichnung :

St. Raphaël

Originalname :

Col de St. Raphaël

Land :

Frankreich

Gebirge :

Alpen

Höhe :

876 m

Länge :

20 km

Lat/Long:  43.938451 6.932180  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Den St. Raphaël bin ich vom benachbarten Col du Trébuchet aus gefahren, dessen Ostrampe auf halber Höhe der Raphaël-Südrampe endet. Von deren unteren Teil bis runter zum Ort Sigale kann ich somit nichts berichten.

St. Raphaël - Südrampe oben StraßeMeine Beschreibung beginnt daher mitten auf der D2211a und führt nach Norden. Als erstes fiel mir auf, das an vielen Stellen der Belag der Straße weggebrochen war, und das für gewöhnlich auch noch in den Kurven. Nicht einfach zu fahren, da diese Straßenschäden sich wie Längsrillen für mehrere Meter dem Straßenverlauf anpassten.

St. Raphaël - Südrampe Mitte Landschaft PanoDie Strecke liegt meistens in recht offenem Gelände. In manchen flachen Bereichen wechseln sich freie Weideflächen und stärker bewaldete Gebiete ab. An manchen Stellen kann der kommende Straßenverlauf gut gesehen werden, er macht sich als deutlich sichtbarer Einschnitt in den sonst recht dicht bewachsenen Hängen bemerkbar.

Insgesamt ist das von mir beschriebene Stück mit 7 Kilometern nicht sehr lang, nach ein paar Kurven und Kehren hat man die Passhöhe schon überquert.

St. Raphaël - Westrampe oben PanoDie Westrampe ist auch nur 8 Kilometer lang, aber wegen einiger Kehren und die tolle Aussicht sehr nett, auf jedenfall interessanter als die Südrampe. Schon kurz hinter der Passhöhe, wo die Straße hart am Berg entlang führt, bekommt man das erste Mal den Blick ins Tal geboten, das vom Fluß Var durchzogen wird.

St. Raphaël - Westrampe Mitte Blick auf KehrenFast die gesamte Rampe ist links und rechts dicht bewachsen, da die Straße aber 2 Spuren breit ist und die Hänge sehr steil, liegt sie nicht im Schatten der Bäume. Im unteren Teil befinden sich mehrere schön zu fahrende Kehren. Von der obersten aus, die im Bild links zu sehen ist, hat man eine mehr als 180 Grad Aussicht in das Tal, dessen tiefste Stelle der Fluß und die daneben verlaufende Hauptstraße kennzeichnen. Viele weit verstreute Häuser und ein Geflecht aus kleinen Bergstraßen ist zu sehen. Das untenstehende breite Panoramabild wurde von dieser Stelle aus aufgenommen. Es gibt auch weiter unten noch gute Aussichtspunkte, aber die angesprochende Kehre dürfte der höchste Punkt mit dem besten Rundumblick sein.

St. Raphaël - Westrampe unten Panorama breit

St. Raphaël - Westrampe unten Puget-Théniers Ein paar dieser netten Kehren später ist man im etwas größeren Ort Puget-Théniers angekommen. Auf dieser für die Gegend etwas zu modern anmutenden Brücke wird der Fluß Var überquert, und man ist am Ende der Passfahrt angekommen.


Straßenverhältnisse :

Im Jahr 2009 waren die Straßenverhältnisse eher schlecht, teilweise sogar gefährlich. Auf der Südseite sah der Asphalt aus, als wäre er von der Sonne aufgeweicht und dann von schweren Fahrzeugen innerhalb der Kurven wie ein lose liegender Teppich ins Kurvenäußere geschoben worden. Daraus resultieren hubbelige Längsrillen in genau den Bereichen, wo man guten Belag am Nötigsten hat und er am meisten Spaß machen würde. Noch dazu kommt, das Teile des Asphalts weggebrochen sind, wodurch größere Schlaglöcher entstanden sind.
Die Westrampe ist im oberen Bereich in guter Verfassung, ab der Mitte wird es aber wieder schlechter, gespickt mit vielen Rissen und Spurrillen. Nur 1-2 Kilometer beiderseits der Passhöhe waren frisch geteert.
Die Breite betrug durchgehend 2 bequeme Fahrspuren.


Ein-Ausfahrt :

St. Raphaël - Westrampe unten Puget-ThéniersSüdlich beginnt der Col de St. Raphaël im Ort Sigale, mitten auf der Rampe geht es nach Westen zum Col du Trébuchet.
Die Westrampe endet in Puget-Théniers, das aus den Kehren im unteren Teil gut gesehen werden kann.


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

St. Raphaël - Passhöhe Blick Süden St. Raphaël - Passhöhe Blick Norden
Auf der Passhöhe stehen keine Gebäude und einen guten Ausblick hat man von dort aus auch nicht. Für eine Pause ist sie weniger gut geeignet. Nach Osten führt die D27, die laut Karte landschaftlich sehr interessant sein soll, von mir aber nicht besichtigt wurde.



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft
Sinne (i)
Cians (i)

(i) Beschreibung in Arbeit (n) Nicht befahren - beidemale keine ausführliche Beschreibung

Blogbeiträge
Provence-Pässe --- vom 24. Januar 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de