sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken  
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä



Michelin Zoom 146
Östliche Pyrenäen, Andorra

Preis: 7,99 €

Pyrenäen-Reiseführer
Die schönsten Motorradtouren der Pyrenäen

Preis: 19,95 €

Pyrenäen-Reiseführer
Lust auf Pyrenäen

Preis: 14,90 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Blog => Roque Jalere & Couloumines
Roque Jalere & Couloumines
Freitag, 18. April 2014 - 07:20 Uhr

In den letzten beiden Wochen war ich mit einem anderen Mini-Projekt beschäftigt, daher war es hier bisl ruhiger als eigentlich geplant. Doch nun geht es weiter mit Pässe-Steckbriefen, mitlerweile habe sogar ich die ersten Beschreibungen fertig, die über 2013 Befahrenes aus den Pyrenäen berichten.

Natürlich gefallen mir auf einer Tour nicht immer alle Pässe, schon alleine weil ich einfach drauflos ausprobiere. Die heutigen Beiden jedoch waren durchaus nach meinem Geschmack. Zu finden sind sie im französischen Teil des Gebirges, auf halber Strecke zwischen Andorra und dem Mittelmeer, nicht weit entfernt von der Küstenstadt Perpignan.

In diesem Fall:
Col de las Couloumines
Col de Roque Jalère


Von den beiden ist die Piste am Col de las Couloumines die schlechtere. Eine Spur schmal, auf mehreren Kilometern extrem rattig asphaltiert. Meine Glaskugel sieht für die nahe Zukunft eine Schotterpiste entstehen.



Aber schön zu fahren wars. Quer durch vergessene Landschaft, Bäume und Büsche überall, und auf der Südseite auch noch Blick aufs Meer.



Auf der Passhöhe war nichts zu finden, außer zwei abzweigende, scheinbar nicht gesperrte Schotterpisten.



An den Rampen des Col de Roque Jalère ist die Straße in den oberen Bereichen auch nicht breiter, aber um einiges besser in Schuß. Monstermäßig ist die Aussicht, besonders von der Passhöhe aus.



Auf der ansonsten, wie beim anderen Pass des heutigen Tages, nichts los ist.



Im Süden hats beste Sicht auf den Talort Prades und das dahinterliegende Bergmassiv des Canigou.



Das wird nicht immer so sein, doch dieses Mal kann ich Tourenfahrern mit genügend Zeit und Hang zu kleinen, abgelegenen Straßen beide vorgestellten Pässe wärmstens empfehlen. Tiefe Kurvenlagen wird man dort nicht finden, dafür passen Belag oder Straßenführung nicht.


Gruß
Martin


Kommentare:
Keine Einträge vorhanden.
Dein Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.






© 1998-2019 - Schmeissfliege.de
Blog-Posts *
Giro d'Italia
Radrennen 2015
Port und Legrillou
Aubisque bis Aspin
Camping Grand Sol
Frische spanische Pässe
Neue Pässe 2014
Frohes 2015
San Oswaldo & Mauria
Manghen & Vivione
Impressjönchen
F**cking
Canya & Jou
Tour de France II

Kommentare
Lumix Reparatur
his
San Oswaldo & Mauria
Daniela Weber
Giro d'Italia 2014 - Woche 3
Simona
Lumix Reparatur
Peter
Lumix Reparatur
Inge Mayr
Impressjönchen
Mätes sf
Impressjönchen
trenc
Lumix Reparatur
Hans