sf-symbol
SF-Rubriken

Hauptseite  
Pässe/Strecken
Tour-Kleinkram  
Motorrad-Touren  

Blog  
Gästebuch  

Lebenslauf  
Impressum  

   

Flattr den Mä


Pyrenäen-Reiseführer
Die schönsten Motorradtouren der Pyrenäen

Preis: 19,95 €

Pyrenäen-Reiseführer
Lust auf Pyrenäen

Preis: 14,90 €

Michelin Zoom 146
Östliche Pyrenäen, Andorra

Preis: 7,99 €

Klick führt zur Hauptseite
Aus dem Tour-Alltag eines Helmputzers
    
Hauptseite => Pässe/Strecken => Botella
Botella

Kurzbezeichnung :

Botella

Originalname :

Coll la Botella

Land :

Andorra

Gebirge :

Pyrenäen

Höhe :

2069 m

Länge :

8 km

Lat/Long:  42.551784 1.454256  Texte   Google-Map   Google-Route 

Beschreibung :

Vorweg: schwört man auf Asphalt als Straßenbelag, ist der Coll la Botella eine Stichstraße.

Botella - Ostrampe unten kurz nach EinfahrtMan startet in Erts nahe La Massana auf sehr gut asphaltierter und breit augebauter Straße. Will man über den Botella nach Spanien einreisen, in La Massana gibt es die letzte Möglichkeit nochmal für wenig Geld zu tanken.

Botella - CampingplatzIn Xixerella liegt direkt neben der Straße ein schöner Campingplatz. Der Untergrund besteht überall aus Gras, und er machte auf mich einen sympatischen Eindruck. Allerdings scheint er zwischen den Bergen in einem kühlen Gebiet aufgebaut zu sein, denn richtig warm fand ich es dort nicht. Ich bin dort fast zur Mittagszeit vorbeigefahren und wäre nur ungern morgens im kalten Schatten der Berge aufgewacht.

Botella - Skipisten SchneisenIm weiteren Verlauf fährt man durch die kleine Ortschaft Pal, die später von oben begutachtet werden kann. Auf dem Weg liegen zwar einige Kurven, aber richtig netten Kurvenspaß konnte ich nicht feststellen. In dem Gebiet gibt es viele Skipisten die durch ihre Schneisen gut erkennbar sind. Für den Skitourismus scheinen auch die Straßen ausgelegt zu sein, die streckenweise überbreit sind und auch starken Busverkehr verkraften.

Botella - LandschaftAnsonsten lässt sich über die Rampe nicht besonders viel berichten. Man hat eine schöne Aussicht in den nord-westlichen Teil Andorras und auf der Straße herrscht wenig Betrieb. Die Straße ist bis hoch zur Passhöhe gut zu fahren, breit augebaut und selten beschädigt. Fährt man über die Passhöhe hinaus, landet man auf der Ostrampe des Port de Cabús.


Fazit:
Hat man nicht vor, über die schwere Schotterpiste des Port de Cabús nach Spanien einzureisen, ist der Coll la Botella nichts besonderes und keinen Umweg wert, geschweigedenn die verkehrsreiche Einreise nach Andorra.


Straßenverhältnisse :

Die Auffahrt ist bis zur Passhöhe 2 Fahrspuren breit und in gutem Zustand, im unteren Teil sogar sehr gut.


Ein-Ausfahrt :

Im Osten beginnt die Auffahrt im Ort Erts. Ist die Passhöhe erreicht, beginnt auch schon die Ostrampe des Port de Cabús. Dessen Westrampe besteht aus einer schweren Schotterstrecke. Wer diese nicht fahren möchte/kann, der muss umdrehen und zurückfahren..


Passhöhe (u.a.Restaurants/Hotels) :

Auf der Passhöhe gibt es einen großen Parkplatz, auf einer Wiese steht zudem ein Kunstwerk, eine Art Sonnenuhr.
Desweiteren hat man fast die komplette Port de Cabús-Ostrampe im Blick.

Cabús - Ostrampe Pano von Botella



Weitere Bilder:


Pässe/Strecken in der Nachbarschaft

Blogbeiträge
Pyrenäen haben fertig --- vom 24. April 2010

Andorra --- vom 14. Februar 2010


Kommentare/Meinungen zum Pass:
Keine Einträge vorhanden.
Kommentar:

Name
Webseite (optional)
Mailadresse (optional)

Kommentar:

Hinweise:

Die Eingaben können nach dem Absenden noch verbessert/geändert werden.
Die Angaben für Webseite und EMail-Adresse sind optional.
Die EMail-Adresse wird nicht veröffentlicht sondern nur in der Datenbank gespeichert. Sie sollte lediglich dann angegeben werden, wenn Rückfragen zu erwarten sind (ihr z.B. über Fehler berichtet habt).
Name, Webseite und EMail-Adresse werden in einem Cookie gespeichert (sofern dies erlaubt ist) und im nächsten Formular automatisch eingetragen.








© 1998-2019 - Schmeissfliege.de